Montag, 23. August 2010

Der kleine Näh-Horror

Wie ihr vielleicht schon wisst, nähe ich u.a. gerade an einem Geburtstagshemd für meinen Schatz. Inzwischen bin ich schon richtig weit gekommen. Es fehlt nur noch der Saum und die Manschetten und ein paar Knöpfe.

Als ich gestern Abend parallel zum Tatortgucken die Ärmel- und Seitennähte fertiggestellt habe, sehe ich plötzlich beim Bügeln der Nähte, dass die schmal abgesteppte Kante am Ausschnitt-Schlitz (wo die Knopfleiste ansetzt) oben etwa 5 cm ausgerissen ist. Sie war wohl zu schmal abgesteppt und hat so nicht lange gehalten. Ein einziges Drama!

Da es schon so spät war, habe ich nur noch die entsprechenden Nähte wieder geöffnet. Dabei mussten auch wieder einige Knöpfe der Knopfleiste abgeschnitten und ein Teil vom Kragensteg aufgetrennt werden. Anstelle dann schnell zu schlafen (es war schon 23 Uhr), habe ich noch lange wach gelegen und herumgegrübelt, wie ich das wieder hinkriege. Es sollte doch alles perfekt werden...

Heute habe ich dann einfach einen gaaaanz schmalen Streifen Vlieseline an die Kante gebügelt (da man sie sonst sehen würde, wenn die ersten Knöpfe am Hemd offen gelassen werden), den Schlitz etwas breiter abgesteppt und alle Nähte wieder geschlossen. Und jetzt bin ich heilfroh, dass es wieder richtig gut ausschaut - puh!

Dieses Mal gibt es leider kein Foto. Es ist zu dunkel für schöne Fotos und mein Schatz schaut auch ab und an in den Blog. Da dieses Projekt schwer zu verheimlichen ist, weiß er zwar, was er bekommt, aber natürlich soll er noch schön überrascht sein vom Endergebnis :-)

Sorry, aber ihr müsst euch noch bis zum 3.9. gedulden. Und ich mich auch - denn ich freu mich jetzt schon auf den Moment, wenn er es das 1. Mal überzieht!

Gute Nacht! Hella

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du mir etwas schreibst!