Freitag, 22. Oktober 2010

An apple a day...

Nachdem ich diesen Tipp bei Jolijou gesehen habe, musste ich unbedingt auch so etwas Schönes ausprobieren. Nachdem ich heute das passende Vlies (Thermolan, isoliert gut!) erworben habe, gab es einfach kein Halten mehr. Passender Stoff wurde aus dem Stoff-Stapel ausgesucht, zugeschnitten und mit dem Thermolan zwischen den beiden Stofflagen in den Stickrahmen eingespannt. Und los ging's.

Topflappen "In the hoop", Stickmuster "Herbstliebe" von Luzia Pimpinella
Die Anleitung bei Jolijou ist wirklich klasse. Wen also die Details interessieren, lese sie gerne dort nach - es lohnt sich!

So langsam freunde ich mich übrigens mit meinem Ufo an:
 
Inzwischen wirft der Oberfaden beim Stickvorgang nicht mehr bei jedem 3. Mal hässliche Schlingen. Tja, woran lag das neulich? Die Lösung gebe ich gerne, wenn auch etwas beschämt, bekannt: Beim Einfädeln der Maschine muss sich nicht nur die Nadel, sondern auch der Nähfuss in der höchsten Stellung befinden. Bei meiner vorherigen Nähmaschine war es egal, ob Nähfuß unten oder oben. Hier aber nicht, Nähfuß unten bedeutet: "Seil straff". Daher also das Theater :-)

Naja, ein bißchen muss ich aber wohl noch kämpfen: Heute ist der Oberfaden einige Male gerissen, nachdem er sich plötzlich anfing zu verdicken - grrrrrr! Hier forsche ich also noch ;-) Aber - Geduld zahlt sich ja aus: ich hab's trotzdem geschafft und es sieht alles ganz ordentlich aus.

Selbst die Rückseite kann sich sehen lassen, da ich statt eines weißen Unterfadens ein zum Stoff passendes Stickgarn genommen habe. Diesen Tipp finde ich an der Anleitung besonders genial!

Dekorative Rückseite dank rotem Stick-Unterfaden

Obwohl er zunächst meinte, dass neue Topflappen völlig überflüssig wären, ist mein Liebster inzwischen auch überzeugt davon, dass wir unbedingt solche schönen Topflappen brauchen ;-)

Euch allen ein schönes Wochenende!
Eure Hella

Kommentare:

  1. Ganz und gar bezaubernd. Und dabei auch noch handfest- mit echtem Nutzwert. Die hätten aber wirklich auch zu gut zu dem Apfel-Marzipan-Mandel-Kuchen gepasst, den Miriam und ich heute für Julia gebacken haben.

    AntwortenLöschen
  2. Mmmh, das klingt ja total lecker - lasst es euch schmecken! An dem Rezept hätte ich durchaus gesteigertes Interesse :-D Noch mehr natürlich an einem Probierstück...
    Da ich mich noch mit dem Ufo anfreunde, ist heute vorerst nur ein "heißer Lappen" entstanden, der zweite folgt noch... vielleicht noch in einer anderen Form: Birne, Blatt - mal sehen!? LG

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde ja, dass der Zweite mit angebissenem Apfel drauf muss. Dann gefällt Deinem Gatten das Paar sicher noch besser. LG

    AntwortenLöschen
  4. seeeehr schön umgesetzt!! ich finde die machen ganz schön was her in der küche :o))
    glg andrea

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir etwas schreibst!