Sonntag, 10. Oktober 2010

Urlaubsprojekte: Nähen, Sticken, Schleifen und Pinseln, Häkeln

Nähen
Meine Creative 4.0 und ich gewöhnen sich so langsam aneinander :-) Heute habe ich - endlich! - meine Jalie-Jeans (Schnitt 2908) fertig gestellt. Die Maschine kostete das nur ein Achselzucken, denn auch durch mehrere Lagen Jeans näht sie wie durch Butter - einfach ein Genuss.

Hier 3 Fotos von der fertigen Hose. Leider ist die Bildqualität nicht so gut, da es schon dunkel war (ich werde die Fotos in den nächsten Tagen austauschen):

Der gelbe Knopf stammt übrigens aus dem Nähkästchen meiner Großtante
Seitenansicht
Taschen mit Eulenreigen-Band von "Hamburger Liebe" verziert





Bei der ersten Anprobe heute erschien sie mir doch etwas "schnack" am Bund. Das mag aber auch daran gelegen haben, dass ich gerade vom Brunchen aus dem Cafe Chakra kam - übrigens für alle Liebhaber orientalischer Köstlichkeiten sehr empfehlenswert. Nun habe ich die Jeans schon eine Weile an und mein Bauch ist noch nicht abgeschnürt, year :-P

Der Schnitt ist laut Anleitung für einen dehnbaren Stoff ausgelegt. Mein Jeansstoff ist dehnbar, aber beim nächsten Mal werde ich doch einen Hauch mehr an den Seiten anschneiden. Und: das Taschenfutter auch aus einem dehnbaren Stoff zuschneiden, da es aus dem hier benutzten roten Baumwollpunktestoff die Dehnbarkeit anscheinend etwas bremst. Naja.
Fazit: Wer mal einen tollen englischen Schnitt mit Detail-Zeichnungen für jeden Arbeitsschritt ausprobieren möchte, dem kann ich ihn wärmstens empfehlen.

Sticken
Die Creative 4.0 näht wirklich perfekt und mit so viel Komfort! Und sie stickt auch super. Hier mein erster Stickversuch auf einem Jeansrest vom letzten Wochenende:

Maus-Stickdatei aus MyMaki's Buch "Was Fräulein so braucht"

Mal schau'n, was ich mit dem Mäusemädchen mache, denn für den 1. Versuch ist der Stick gut gelungen, finde ich. Das rote Punktemuster ist übrigens nicht gestickt, sondern ein Stoff, der während des Stickvorgangs aufgelegt und dann ausgeschnitten wird. So kann man die Maus immer anders "anziehen".

Weitere Stickereien werden folgen. Ich habe Blut geleckt und mich inzwischen mit dem "Bauernreigen" von MyMaki, dem "Eulenreigen" von Hamburger Liebe und der "Eulenschönheit" von Gretelies eingedeckt. Freue mich schon sehr darauf, diese tollen Stickmuster einzusetzen.

Ansonsten lerne ich fleißig dazu. Gestern habe ich völlig fasziniert den StitchCreator ausprobiert, mit dem man eigene 9mm Zierstiche entwerfen kann. Das Prinzip habe ich inzwischen verstanden, mit Ergebnissen kann ich aber noch nicht dienen.

Schleifen und Pinseln
Dieses Wochenende wurde viel gewerkelt. Schaut mal:


Nein, das ist keine Tür :-) Das ist ein 2,20 m x 0,50 m Bambusbrett aus Leimholz (gestern und heute abgeschliffen und schön geölt), was meinen aktuellen Nähtisch vergrößern soll. Es wird einfach auf den bestehenden Tisch aufgelegt und an der überstehenden Seite von einem Regal gestüzt. So kann sich meine Sticki bald zu den beiden anderen Maschinchen gesellen!

Häkeln 
Bei meinem Häkelrock habe ich inzwischen mit steigender Begeisterung die ersten Muschelrüschen gehäkelt. Nach den vielen Reihen grüner Stäbchen tut diese farbliche und mustertechnische Abwechslung wirklich gut. 

Anleitung aus "Maschenware" von Debbie Stoller"

Ich habe mich übrigens für die Farbkombi Helgoland (also grün, rot, weiß) entschieden. Und wehe, wenn ihn dann jemand als Weihnachtsrock bezeichnet ;-) Leider beschleicht mich die Ahnung, dass diese Assoziation eigentlich doch recht nahe liegt... düdeldü...    


Nächste Woche habe ich eine gaaaanze herrrrrrrliche Woche Urlaub, ich freue mich schon sehr!

Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntagabend und einen super Start in eine weitere Woche mit hoffentlich weiterhin goldenem Oktober-Wetter! Eure Hella

Kommentare:

  1. Die Jeans ist der Hammer! Und Deine Beine auch... da ist es fast frech, wenn Du von einem "Bauch" schreibst. ;-) Das Ufo ist cool! Viel Spaß damit!
    glg
    claudia

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir etwas schreibst!