Montag, 4. April 2011

Probier's mal mit Gemütlichkeit

Kommt euch mein Post-Titel irgendwie bekannt vor? Fein, dann kennt ihr also den Song von Balou, dem Bären aus dem Dschungelbuch! Ich habe mir am vergangenen Samstag die passende Hose dazu genäht! Nein, dieses Mal poste ich keinen Aprilscherz, Ehrenwort! Sowas Fieses mache ich tatsächlich nur am 1. April...

Ich habe mir also eine weiche und bequeme Yogahose genäht. Der Schnitt ist Modell 106 aus der Burda 2/2005. Die Stoffe sind beide von Frau Tulpe: ein grauer Interlock-Jersey (rollt sich nicht ein, sehr praktisch) und ein Ringeljersey in lila-rosa.


Den Burdaschnitt habe ich etwas abgewandelt, indem ich nur die Schnitt-Teile für die Hosenbeine verwendet habe und den Bund vermaßt habe: Der Jersey wird im Hüftumfang minus ca. 10 cm zugeschnitten (oder einfacher: Stoff im gedehnten Zustand um die Hüfte wickeln und abmessen).  Nahtzugabe dabei nicht vergessen! Die Breite könnt ihr ganz beliebig bestimmen. Meinen Bund habe ich in "Überbreite" zugeschnitten, sodass ich ihn hübsch nach unten klappen kann. 

Den Jersey habe ich an den Seiten zum Schlauch geschlossen, ihn dann doppelt genommen (linke Stoff-Seiten liegen aufeinander) und im gedehnten Zustand mit der Overlock an den Hosenbund genäht. Das geht auch ohne Overlock, dann nehmt aber unbedingt einen dehnbaren Stich!


Mit den Fuß-Bündchen verfahrt ihr ähnlich. Einfach im leicht gedehnten Zustand um die Fesseln wickeln und abmessen, wie lang sie werden müssen (denkt auch hier an die Nahtzugabe). Und dann wieder zum Schlauch schließen, umklappen, sodass die Längsseiten aufeinander liegen (linke Stoffseiten liegen wieder aufeinander) und an den Hosensaum nähen.


Fertig ist der Lack die Yoga-Hose, die man natürlich auch als Feierabend-, Jogging- oder Schlafanzughose nehmen kann. Geht schnell, ist günstig und lässt sich sicher prima variieren.

Am vergangenen Wochenende konnte ich gemeinsam mit Elisa und Mr. Margerite die Balkonsaison einläuten, wie ihr auf den Bildern bestimmt schon gesehen habt. Als Stärkung für uns fleißige Lieschen habe ich leckere Bounty-Schoko-Muffins gebacken. So sehen sie aus, bevor 1-2 Löffel Teig die halben Bountys verdecken:


Und so kommen sie dann aus dem Ofen:


Das Rezept müsst ihr auch 'mal ausprobieren! Es ist ganz einfach und schnell zubereitet...

Man nehme:

2 Eier
140 g Zucker
100 g geschmolzene Butter
300 ml Milch oder Joghurt
250 g Mehl
2-3 EL Kakaopulver
2 TL Backpulver
1 TL Natron
8 Bountys (2 Riegel klein hacken, 6 Riegel halbieren)12 Muffin-Papierförmchen

Zubereitung:
  1. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Flüssige Zutaten (Ei, geschmolzene Butter, Milch) mit dem Zucker verquirlen.
  3. Trockenen Zutaten (Mehl, Kakao, Backpulver, Natron, 2 gehackte Bountys) mischen und unter die Eimasse rühren.
  4. Papierförmchen in die Muffinformen setzen und jeweils zur Hälfte mit Teig füllen.
  5. In jedes Förmchen ein halbes Bounty setzen und mit dem restlichen Teig bedecken.
  6. In der Mitte des Ofens bei 180 Grad ca. 20-25 Minuten backen.
Ich wünsche euch einen schönen Frühlingsabend!
Eure Hella

Kommentare:

  1. Deine Yogahose sieht richtig schick aus! Und die Muffins... mmh, da läuft einem ja gleich das Wasser im Mund zusammen!
    Liebe Grüße, Carola

    AntwortenLöschen
  2. Super, diese Yogahose. Vor allem gefällt mir der breite Bund oben sehr gut. Mmmmh, und die Muffins werde ich sicher mal für meinen Jüngsten und seine Truppe ausprobieren, (für mich natürlich auch;)
    Liebi Grüessli Moni

    AntwortenLöschen
  3. Klasse !!! Und vorallem auch gleich die richtigen Übungen um die Kalorien aus den Muffins wieder runterzubekommen ...die sehen göttlich lecker aus ...danke fürs rezept ;) lgtani

    AntwortenLöschen
  4. Die Yoga Hose ist total toll geworden.
    Ich hätte ein paar fragen zu der Hose, kann aber leider keine Kontaktmöglichkeit zu dir finden.

    Lieber Gruß Tatjana
    naehenundleben@sonnenkinder.org

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    gibt es vielleicht noch irgendeine Möglichkeit an das Schnittmuster für die Yogahose zu kommen. Das ist nämlich genau das, was ich suche und bei Burda findet man da nichts mehr.

    LG
    Monika
    roennm@gmx.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    gibt es vielleicht noch irgendeine Möglichkeit an das Schnittmuster für die Yogahose zu kommen. Das ist nämlich genau das, was ich suche und bei Burda findet man da nichts mehr.

    LG
    Monika
    roennm@gmx.de

    AntwortenLöschen
  7. Ohhh so eine tolle Hose..aber den Schnitt finde ich nicht ( mehr) ....Die Muffins...schreien nach miiiiiir...Die werden auf jeden Fall probiert!!! Danach brauch ich wahrscheinlich noch einen Bauchverstecker ;-)
    Sehr schöner Blog!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    deine Yogahose sieht richtig toll aus und wäre genau das richtige Weihnachtsgeschenk für meine Schwester!!!
    Gibt es denn die Möglichkeit das Schnittmuster dafür zu bekommen??

    Schöne Grüße,
    annasophierapp@hotmail.com

    AntwortenLöschen
  9. wo kann ich das Schnittmuster für die tolle Hose her bekommen?

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    die Hose ist genau das was ich suche.
    Wo kann ich denn das Schnittmuster her bekommen? Kann bei burda nichts mehr finden. Viele Grüsse,
    Naehzwerg1999@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Margerite
    Ich finde deine Yogahose super toll. Genau so eine möchte ich mir auch nähen. Nun finde ich das Schnittmuster niergends auf Burda. Kannst du mir weiter helfen?

    Liebe Grüsse

    Tanja
    v.Tanja@gmx.ch

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir etwas schreibst!