Sonntag, 15. Mai 2011

Lost in translation

Vor einiger Zeit bei Frau Tulpe entdeckt, durchgeblättert und dann doch nicht mitgenommen. Immer wieder daran gedacht, dann kurzentschlossen bestellt - ehe es ausverkauft ist (wie zur Zeit so viele andere japanische Näh-Bücher bei Frau Tulpe):


Fasziniert hat mich an diesem Buch der schlichte und doch besondere Stil. Alle Modelle sind aus Baumwolle oder Leinen gefertigt. Ein kleiner Einblick:


Ihr findet hier Schnitte für kleine und große Mädels: Kleider, Röcke, Hosen, einen Overall, Blusen, Tunikas, Shirts, Hosen, einen 2-teiligen Schlafanzug, Unterwäsche, einen Mantel, eine Weste, eine Tasche und Stoffschuhe.


Das Layout ist sehr ästhetisch und zurückhaltend. Die Aufmachung wirkt einfach erfrischend und sympathisch, finde ich!


Einziger Haken: Für dieses schöne Nähbuch gibt es noch keine Übersetzung ins Deutsche oder Englische. Da es laut Frau Tulpe auch keine Größenangaben enthält, eignet es sich nicht für Nähanfänger. Anhand der Zahlen an den Modellen kann man jedoch den Schnitt auf den Bögen hinten im Buch herausfinden und dann ausmessen, welche Größe sich eignet (so mein Plan).


Hilfreich sind sicher die reichlich bebilderten Anleitungen mit Zeichnungen und Fotos:



So ein Buch kommt natürlich nicht allein. Wo kämen wir denn sonst hin ;-) ? Ein Meter Apfelstoff in lila-grün wollte unbedingt noch mit. Und als Hintergrund macht er sich doch bereits sehr gut...

Ja, ich bin gespannt, wann ich das Wagnis eingehen und mich an den ersten Schnitt aus diesem schönen Buch wagen werde. Falls also jemand Lust hat, mir die eine oder andere Anleitung zu übersetzen... das würde das Ganze sicher erheblich beschleunigen!

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!
Eure Hella

Kommentare:

  1. Hallöle,

    ganz zufälligerweise hab ich Japanisch studiert und könnte dir ein paar Seiten übersetzen, wenn du magst. Hihihi, das hättest du jetzt nicht gedacht, dass sich wirklich jemand freiwillig meldet ;-)
    Mail mir einfach über die Adresse in meinem Blog.

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Hella
    So schöne, schlichte Schnitte. Die würden mir auch sehr gut gefallen. Ganz schön mutig von dir, es einfach so zu probieren. Aber du bist ja eine versierte Näherin. Und wie ich oben sehe, ist ja Hilfe in Aussicht:). Einen wunderschönen Sonntag wünsch ich dir.
    Liebi Grüessli Moni

    AntwortenLöschen
  3. Oh, da hast du dir aber ein tolle Buch gekauft.
    Ich gratuliere, dass sich gleich ein freiwilliges Helferlein gemeldet hat.
    Das ist wirklich sehr nett und ich bin schon sehr gespannt auf deine ersten Nähergebnisse.
    Grüßle vom Bodensee von Sandra

    AntwortenLöschen
  4. ich hab auch lange überlegt...seeehr lange...
    und hab schon das eine oder andere genäht...ohne japanisch...nur anhand der zeichnungen...nur die schnitte in die richtige reihenfolge zu bringen erfordert etwas kampfgeist...aber auch ich habs hingekriegt !
    du schaffst das !

    lg
    stella

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir etwas schreibst!