Mittwoch, 29. Juni 2011

Purple Rain / Me Made Mittwoch

Lila ist neben petrol, türkis, magenta und grün eine meiner Lieblingsfarben. Merkt man bei diesem Outfit gar nicht, oder ;-) ?


Heute war es sehr schwül in Hamburg und ich so froh, dass meine neue Shirt-Bluse gestern Abend noch fertig geworden ist. Der Stoff ist leicht gecrasht, federleicht und trägt sich daher sehr angenehm auf der Haut. Abends beim Fotografieren kam dann die Abkühlung in Form von Regen.


Dieses Outfit hatte ich heute auch auf der Arbeit an. Ich finde es schick, aber nicht overdressed, farbenfroh, aber nicht zu bunt. Es wirkt angezogen, aber lässt trotzdem Luft an die Haut und wohlwollende Blicke zu :-)


Shirt-Bluse
  • Burda 06/2011, Modell 124
  • Besonderheiten: weit und figurfreundlich, trotzdem nicht sackartig, breiter Ausschnitt, Kräuselungen an Ausschnitt und den Ärmelsäumen, geraffter Saum, interessante Silhouette
  • Änderungen: Den Schnitt habe ich unterhalb der Taille und an den Ärmeln verlängert und am Saum ein Gummi eingezogen anstatt ihn einzukräuseln und einzufassen.
  • Karierter gecrashter Baumwollstoff  im schönen Farbmix (magenta, hellblau, weiß, petrol, braun) von "Glücksmarie" in Hamburg, am letzten Wochenende auch bei Nähmaschinen Czerr Buxtehude gesehen.


Beim Zuschneiden des Karostoffs bin ich ganz schön ins Schwitzen gekommen. Welche Passzeichen muss man an den Schnitt-Teilen beachten, die später zusammenpassen sollen, um diese dann am selben Karo anzulegen? Beim VT und RT nimmt man einfach die Ecke Armausschnitt/Seitennaht bzw. die Ecke Seitennaht/Saum.
Aber wie war das noch bei den Ärmeln, damit sie zum VT und RT passen? Nach ehrgeizigem Hin- und Herschieben fiel es mir dann wieder ein (vor ein paar Jahren hatte ich schießlich mal einen perfekten Karoblazer hingekriegt): Es sind die Passzeichen an den Ärmelnnähten, die sich am Ärmel und am VT befinden. Aaaahhh!
 
Den Jeans-Rock kennt ihr noch vom letzten Mittwoch. Trotz des schmalen Schnitts bietet er viel Bewegungsfreiheit.


Noch ein Blick nach unten: Die Schuhe habe ich letztes Jahr von meiner Mutter "geerbt".  Womit auch klar wäre, dass mir meine Schwäche für hübsche Schuhe bereits in die Wiege gelegt wurde :-D


Weitere selbstgenähte Outfits von heute könnt ihr bei Mr. Linky und Catherine, der Mutter des Me Made Mittwochs, bewundern.

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche!
Eure Hella

Kommentare:

  1. Das mit den Karos ist immer so eine Sache, wenn man es richtig gut machen will, dauert es ganz schön lange. Vor allem wenn es Schnitte aus vielen Einzelteilen sind. Ich pfusche dann irgendwann immer rum und denke mir, ich nähe nie wieder mit Karos. Und dann ist da wieder so ein Karostoff, weil er halt so hübsch war.
    Deine Bluse sieht sehr schön aus. Die Karos sind perfekt!
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. eine tolle bluse...sieht super schön aus. und das mit den karos kann ich mir vorstellen...bestimmt ganz schön knifflig!
    ...auf jeden fall werd ich mir den schnitt auch demnächst nähen...ist genau meins:-)

    liebe grüsse
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Die Karos hast Du ja 1a zusammen bekommen. Finde man sieht, dass da viel Arbeit dahinter steckt. Der Übergang zwischen den einzelnen Schnittteilen sieht sehr harmonisch aus.
    Schöne Kombination hattest Du da heute an. Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Kombi, ich bin auch ein totaler lila Fan.Die Bluse sieht richtig gut aus, steht dir.

    Lg Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Toll geworden!!!
    freu mich dass ich den Schnitt jetzt doch mal wo genäht sehe, bei mir liegt hier braunes Karo bereit!
    viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Nö, merkt man jetzt echt nicht... ;)
    Sehr schöne Kombi, obwohl es ja klar war, dass ICH das sage :D
    Klasse Schuhe auch noch, ich bin begeistert.
    Greets,
    Liese

    AntwortenLöschen
  7. Deine Shirt-Bluse gefällt mir sehr gut. Sieht toll aus! Ein leichter Karostoff würde auch noch bei meinen Stoffvorräten liegen, aber die Karos passgenau hinzubekommen hört sich kompliziert an...

    AntwortenLöschen
  8. Karo gehört auch nicht so meinen Lieblingsstoffen, was das Zuschneiden angeht. Da brauche ich immer etwas mehr Stoff, als Reserve, falls ich mich verschneide. Der Schnitt ist mir in der Burda auch positiv aufgefallen - jetzt endlich sehe ich die Bluse auch mal genäht! Ist toll geworden und passt sehr gut zu dem Rock (den ich ja auch schon bewundert habe).
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde es ja toll, wenn sich seine Klamotten selber nähen kann, aber das trau ich mir noch nicht!
    Die Rosenanleitung findest du auf dem Blog Connie's Cottage! Falls du ihn so nicht findest, findest du ihren Blog auch auf meinem an der Seite!
    Liebe Grüße,
    Kiki

    AntwortenLöschen
  10. Gut, dass Du verlängert hast. Ich habe mir diese Bluse auch genäht (bin Anfängerin im Nähen nach Schnittmuster) und sie ist mit gute 5 cm zu kurz. Hosen sind derzeit ja auch sehr tief geschnitten und da ist das keine gute Kombination.

    Ich werde die Bluse aber wieder nähen, mir gefällt die Kombination aus luftig aber nicht zu sackartig ebenfalls sehr gut!

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir etwas schreibst!