Samstag, 25. Juni 2011

Sewvenirs aus der Märchenstadt

Wer kennt nicht das Märchen vom Wettlauf zwischen Hase und Igel? Dieser sagenhafte Wettlauf soll sich im idyllischen Städtchen Buxtehude zugetragen haben. Eine Märchenstadt also, die aber weitaus mehr zu bieten hat als feine Geschichten!


Da ich vor einigen Jahren in Buxtehude gearbeitet habe, fand ich es heute besonders spannend, mal wieder vorbeizuschauen.

Im Lädchen "Wolf und Wolf Gemischtladen" gibt es neben wunderschöner Kleidung auch tolle Ideen für ein schönes Zuhause. Hier habe ich mich in ein Kleid des Labels "Blutsgeschwister" verguckt und mache mir als alte Selbernähtante nun Hoffnung, dass ich es selbst herstellen kann:

Quelle: www.blutsgeschwister.de
Glücklicherweise habe ich in der Buxtehuder Filiale von Nähmaschinen Czerr in einem Schnittkatalog von "Vogue Vintage" den Schnitt Nr. V1171 entdeckt. Wenn man den Kragen abrundet und den Gürtel durch ein  Bindeband ersetzt, könnte es so ähnlich aussehen wie der Blutsgeschwister-Dress. Was meint ihr, ob das gelingt?
Im Czerr'schen Nähladen habe ich einen tollen petrolfarbenen Cord-Stoff und schöne Knöpfe erworben. Daraus soll mal die Jacke Jule von Schnittchen werden.


Im Laden sieht es so aus (Klick auf's Bild macht es größer):


So schön das Selbermachen auch ist, manchmal ist es sehr angenehm, einfach etwas Fertiges zum sofortigen Einsatz zu erwerben. Dieses wunderschöne petrolfarbene Schultertuch aus feiner Merinowolle eignet sich für alle Jahreszeiten und wird jetzt schon heiß geliebt. Entdeckt habe ich es bei Ricarda Henning Stoffe & Accessoires.


Dieses symphatische Lädchen besticht durch eine tolle Auswahl an Walk- und Baumwollstoffen sowie schönem Nähzubehör, bietet aber auch fertige Werke wie z. B. Schals und Jacken an. Besonders gefällt mir, dass Frau Henning mit der Liebe zu ihrem Angebot nicht hinter'm Berg hält. Sie ist so freundlich, herzlich und hilfsbereit, dass der Einkauf dort einfach Spaß macht.

Hinten im Laden hat sie eine kleine gemütliche Sitzecke mit Samowar und Espresso-Automat eingerichtet, wo man in Ruhe über verschiedenen Schnittmustern brüten darf. Eins ist klar: Sie versteht, was ihre Kunden brauchen!


Eine Buchhandlung der besonderen Art ist "Schwarz auf Weiß". Die Inhaberin kennt nicht nur bestens ihr sorgsam ausgewähltes Buchsortiment und berät freundlich-kompetent, sondern ist auch mit ihrem individuellen Dress-Code eine Inspiration - auf sowas achte ich immer gerne: Die Farben ihrer Kleidung wählt sie stets passend zum Namen ihres Ladens. Heute trug sie z. B. einen schicken längsgeteilten Overall, eine Seite schwarz, eine Seite weiß. Mein Kompliment für so viel Stil! Und noch etwas Einmaliges: Leseratten können dort auch übernachten.


Eine originelle Idee ist die Tauschbücherei in einer alten Telefonzelle am Stavenort. Ob man hier wohl auch Handarbeitsbücher tauschen kann?


Bei einer Sewvenirs-Tour sollten die kulinarischen Genüsse nicht zu kurz kommen: In Buxtehude sucht man sich im Sommer am besten ein Plätzchen in einem der vielen einladenden Cafés am Fleet. Elisabeth und ich haben es uns heute im Café Süße Sünde in einem grasrünen Strandkorb bei Tee, Kakao und hausgemachtem Kuchen gemütlich gemacht. Das leckere Frühstücksangebot kenne ich noch aus meiner Buxtehude-Zeit. Das müsst ihr mal ausprobieren, denn es ist einfach himmlisch!


"Rettet die Erde, sie ist der einzige Planet mit Schokolade". Frei nach diesem Motto kann man bei Iska's Kekse in Gebäck, Pralinen und Schokolade schwelgen und dazu ein köstliches Heißgetränk genießen. Auf der Theke steht immer ein Probierteller. Aber Vorsicht: Danach ist es garantiert um euch geschehen!


Zu Eat More Cake haben wir es heute leider nicht mehr geschafft. Hier gibt es nicht nur wahnsinnig leckere Cupcakes (bereits bei einem Markt im Kiekeberg-Museum probiert), sondern auch schönes Geschirr und das passende Zubehör zum Selberbacken und Verzieren. Dann eben beim nächsten Mal!


Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende und bin gespannt auf eure Sewvenirs-Touren, die ihr hier verlinken könnt.

Eure Hella

Kommentare:

  1. Bei deinem Kleid kann ich dir leider nicth helfen ich bin nicht so Naehtecknisch wie du.
    Aber die Stolla gefaehlt mir dafuer umsomehr!!!!

    Ganz toll....


    glg Conny

    AntwortenLöschen
  2. Solche Stoffläden habe ich bei mir in der Region noch nicht gesichtet. Neid. Ich bin daher ein fast nur Internet- und Stoffmarktkäufer.Daher kann ich leider zu deiner guten Idee nichts beitragen, denn die Region um und in Würzburg ist stofftechnisch unterversorgt, meiner Meinung nach.
    Hast Du dich schon an das Kleid gewagt? Ich bin gespannt, aber das kriegst du hin.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir etwas schreibst!