Donnerstag, 14. Juli 2011

Lazy Lace?

Inzwischen gibt es das erste vorzeigbare Ergebnis meines Lace-Schals. Ich finde es noch sehr ambitioniert davon zu sprechen, so als ob das tatsächlich mal ein Schal wird. Denn das Stricken so eines Lace-Musters ist schon eine recht anstrengende Angelegenheit. Viel Zählen, hohe Konzentration, das Verrutschen in den Zeilen der Strickschrift vermeiden und absolutes Unterhaltungsverbot während der Hinreihen (die Rückreihen sind einfach, da sie nur mit linken Maschen abgestrickt werden).


Hier seht ihr die Vorlage bzw. den Appetizer im Buch "Lace stricken für Einsteiger /
hauchzarte Schmuckstücke" und die ersten 40 Reihen meines Schal-Projekts, auf das ich ein bisschen stolz bin :-)


Das Lace-Garn ist superweich und ist 50% Kaschmir und 50% Seide. Und die Farbe mag ich so gerne! Das verführt zum Weiterstricken. Einen farblich passenden Stoff gibt es aber auch... also vielleicht doch lieber Nähen?


Der Stoff ist übrigens frisch aus Buxtehude aus diesem Lädchen eingetroffen, das ich neulich auf meiner Sewvenirs-Tour entdeckt habe. Wer bei der Sommer-Aktion noch mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen seinen Blog-Beitrag hier zu verlinken:



Vielleicht stricke ich jetzt noch ein paar Runden, mal sehen...
Ich wünsche euch einen gemütlichen Abend!

Eure Hella

P.S.: Anlässlich des Blog-Geburtstags am 25. Juli werde ich 'mal meine Nähgeschichte aufschreiben und ein paar passende Fotos heraussuchen. Denn nicht nur hier in den Kommentaren, sondern inzwischen auch in einigen süßen Mails von euch werde ich danach gefragt, wie ich zum Nähen gekommen bin, wie lange ich das schon mache, ob ich schon einmal selbst etwas entworfen habe, usw.

Kommentare:

  1. Lazy und Lace ist ein Wiederspruch in sich :)
    Die Farbe ist phantastisch und bei so einem schönen Projekt ist es wirklich schön, mit so edlem Material zu arbeiten.
    Ich wünsch dir viel Spaß bei denem Strickmarathon!

    AntwortenLöschen
  2. Ich drücke dir die Daumen, dass Du durchhälst und du denkst an mich. Denn ich arbeite auch gerade an einem Lacetuch. Ich habe allerdings die Variante gewählt, bei der man jede Reihe abnimmt. Ist für meine Motivation günstiger, aber man kann das Muster immer noch nicht richtig erkennen...
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab zuerst gedacht, was ist den das für ein Bikinihöschen :D Aber dann hab ich gedacht ich schau mal auf die Überschrift. Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

    AntwortenLöschen
  4. Oh..das sieht aber echt schön aus....bin gespannt wie es ganz aussehen wird. Ich bewunder ja diejenigen, die sich zutrauen so was filigranes zu stricken. Habe das mal versucht, aber ich hab eindeutig keine Geduld dafür.

    Dir viel Spaß beim Stricken oder Nähen oder Stricknähen :-)

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  5. Auch ich stricke gerade mein erstes Lace-Tuch. Ich habe ebenfalls ein 50%Seide und 50%Kaschmir Garn gewählt. Die Farbe heißt Barolo *lecker*.
    Ich habe schon einmal alles aufribbeln müssen, da ich doch einen Musterversatz eingebaut habe, tja ohne volle Konzentration läuft da gar nichts...

    Viele Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  6. hi! sieht toll aus dein tuch--das habe ich noch nie probiert.......aber das sieht ja so filigran aus, das macht lust auf´s probieren...;o) liebe grüße nico
    p.s. danke für die einladung zu linken....

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir etwas schreibst!