Sonntag, 3. Juli 2011

Roboter-Schlafsack

Wer so heiß geliebt wird, der braucht auch ein schönes, weiches und warmes Zuhause: Mein Schatz nennt inzwischen ein Google-Phone sein eigen. Das Innenleben dieses netten Spielzeugs mit Telefonfunktion nennt sich Roboter Android. Das kleine Ding tat mir leid, wie es so nackt und hilflos herumlag. So habe ich ihm einen kuscheligen Schlafsack aus dunkelgrauem Filz genäht.

Als der kleine Roboter gerade aus seinem neuen Zuhause herauslugte, habe ich ihn schnell abgelichtet:


Den Kabelsalat bändigt ein Webband, das ich in der Mitte festgesteppt habe und das an jedem Ende einen Klettverschluss hat. Das flauschige Teil wird dabei an das Bändchen genäht, damit der Teil mit den Häkchen sich nicht bös am Filz festkletten kann.

Ach ja, Filz passt so wunderbar zum aktuellen Wetter. In Hamburg regnet es schon das ganze Wochenende, mal mehr mal weniger. Macht der Sommer gerade Ferien oder was ist hier los?

Wünsche euch einen kuscheligen Sonntagabend!
Eure Hella

1 Kommentar:

  1. Schöner Schlafsack und eine sehr gute Idee mit dem Bändchen für den Kabelsalat. So etwas könnten wir auch noch gebrauchen. Ich werde es in den nächsten Tagen einmal in Angriff nehmen.
    Danke übrigens für deinen Kommentar zur Walkkorsage. Sie hat keinen Reißverschluss, aber ich habe auch schon überlegt, bei der nächsten Korsage (die ich etwas länger machen möchte und unten gerade) einen seitlichen Nahtreißverschluss einzunähen. Zunächst hoffe ich aber, dass ich damit noch ein wenig Zeit habe und es wieder etwas wärmer wird.
    Liebe Grüße nach Hamburg
    Rita

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir etwas schreibst!