Freitag, 22. Juli 2011

Wer bin ich?

Dieser Stoff versetzte mich vom ersten Anblick an in Verzückung. Zu diesem Zeitpunkt befand er sich noch in Elisabeths Obhut. Im Tausch gegen einen Viskosejersey in einem schönen Eisblau hat sie ihn mir aber überlassen.
Der Stoff gefällt mir so gut, da mich die Farben an ein Kleid erinnern, das meine Mutter früher einmal getragen hat. Es hatte zwar ein anderes Muster (Blumen, glaube ich), aber die Farbtöne kamen darin vor. Jetzt sitze ich hier mit meinem neuen Schätzelein und sinniere, was aus ihm werden könnte.

Eckdaten Retropunkte-Stoff:
  • 160 cm lang x 146 cm breit
  • blickdichte Baumwolle, mit etwas Stand (also kein dünner Stoff)
  • der lila Außenkreis hat einen Durchmesser von ca. 5,5 cm 
  • jetzt schon heiß geliebt :-)

    Was soll nun aus ihm werden? Schauen wir uns mal an, wer sich bisher für den Stoff beworben hat:

    1) Etui-Kleid: Modell 124 aus Burda 02/2009
    • schlichter Schnitt, endet oberhalb des Knies
    • überschnittene Schultern
    • 2 senkrechte Abnäher vorne und hinten
    • Ausschnitt: vorne rund, hinten spitz

    2) Valeska-Rock *berühmt berüchtigt, das wäre dann mein 5. Valeska...
    • weit schwingend mit schöner Kräuselung an den Seiten
    • breitet sich zum Saum hin aus wie eine Blume
    • benötigt farblich passende Kombinationsstoffe für Bündchen, Taschen und Saumborte (eher schlichte Stoffe, wir wollen es ja nicht übertreiben...)

     3) Empirekleid: Modell 6 aus Burda easy fashion H/W 2006 *bekannt von hier
    • endet oberhalb des Knies
    • eckiger Ausschnitt
    • gepuffte Ärmel
    • Nähidee: Oberteil aus einfarbigem Stoff, nur Rockteil aus dem Retropunkte-Stoff

    Auf welchen Bewerber fällt eure Wahl? Oder habt ihr vielleicht noch andere Ideen?

    Liebe Grüße aus dem Schietwetter geplagten Hamburg!
    Eure Hella

    Kommentare:

    1. Also ich stimme eindeutig für Kleid Nr.1. Habe ich denn jetzt zwei Stimmen, wo der Stoff doch aus meiner Sammlung kommt?
      Liebste Grüße
      Elisabeth

      AntwortenLöschen
    2. Hallo Hella,

      schönes Stöffchen!
      Spontan würde ich mich (gerade in diesem Moment) für das dritte Modell entscheiden, weil im Hintergrund auch so ein schönes gepunktetes Kleid ist.

      Lieben Gruß
      Simone

      AntwortenLöschen
    3. definitiv Kleid 1 :)

      Liebe Grüße,
      Katharina

      AntwortenLöschen
    4. Hallo, Hella,
      hier ist auch Schietwetter, obwohl mein Bruder aus Hamburg hier in Bayern seine Sommerferien verbringt.
      Mir gefällt das Empire-Kleid sehr gut, im Modell hat es ja auch so ein ähnliches (natürlich überhaüpt nicht vergleichbares) Stoffmuster.
      Ist doch bestes Nähwetter, oder?
      Liebe Grüße,
      Claire

      AntwortenLöschen
    5. Ich würde auch das Etui-Kleid nehmen. Den Schnitt finde ich schön schlicht, so dass er gut ein paar große Punkte vertragen kann. Bei der Valeska würde ich nur den Taschenhintergrund aus diesem Stoff machen.

      Bin schon gespannt auf das Ergebnis. :)

      Lieben Gruß,
      minnies

      AntwortenLöschen
    6. Schwierig, der Rock scheidet meiner Meinung nach aus. Beim Etuikleid hast du vorhersehbaren Erfolg, das Empirekleid könnte aber pfiffiger werden oder aber auch nicht. Tja, welchen Weg nimmst Du, oder wie war das bei Frost: Zwei Wege boten sich mir dar und ich ging den ,der weniger begangen war...
      Oder so ähnlich.
      Viele Grüße
      Julia

      AntwortenLöschen
    7. Hallo!

      Also ich wäre für Kleid Nummer 3, mir gefallen der eckige Ausschnitt und die Puffärmel besonders gut. Ich finde zu dem schönen Stoff einen verspielteren Schnitt schöner. :o)

      Liebe Grüße und viel Spaß beim Nähen!
      Anja

      AntwortenLöschen
    8. Also, ich mache jetzt mal einen neuen Vorschlag:
      Näh doch mal eine IMKE von Mamu-Design.
      Ich liebe diesen Schnitt, wahrscheinlich ist er mir gerade deshalb in den Sinn gekommen. Den könntest Du auch als Kleid nähen.
      Ich bin jedenfalls gespannt, für was Du Dich entscheidest und noch mehr auf das Ergebnis...
      LG
      Theresa

      AntwortenLöschen
    9. Meine Stimme für Nr. 1
      Viel Spaß beim Nähen.

      Viele Grüße madebymyself

      AntwortenLöschen
    10. Ich finde sowohl Nr 1 als auch Nr 3 wären passend; ich tendiere allerdings mehr zu Nr 3 mit einem einfarbigen Oberteil. Schnitt Nr 1 ist auch sehr schön... puh, ich kann mich doch nicht entscheiden ;) Ich bin gespannt, was Du aus dem Stoff zauberst.
      Viele Grüße, Mirakulixa

      AntwortenLöschen
    11. Hallo, ich würde das letzte Kleid nehmen oder einen schönen Tunikaschnitt.
      LG Janka

      AntwortenLöschen
    12. Die Nummer 1 :)
      Irgendwie ist der Stoff pur so schön und plakativ, da braucht es keinen großflächigen Kombipartner in Uni mehr.
      Das steht dir sicher seh gut!

      AntwortenLöschen
    13. Nr. 1! Da habe ich sofort gedacht: "Das wär's"
      Liebste Grüße, Nina

      AntwortenLöschen
    14. Ich finde das Empire-Kleid am schönsten, aber es passt meiner Meinung nach nicht zu Retropunkten. Kleid 1 sieht an dir bestimmt toll aus, nur die Ärmelchen gefallen mir nicht. Also doch 'ne Valeska? Ich weiß, ich bin keine Hilfe. Tut mir leid!
      Liebe Grüße, Sana

      AntwortenLöschen
    15. die frage ist nur - taugt der stoff für ein sommerliches kleid? ist er ja doch ein weniger dicker - habe ihn auch vernäht - und würde ihn eher unter kategorie herbstmodell einordnen. ich persönlich mag ihn seher, aber kein sommerstoff für mich. bei mir gabs übrigens einen herbst valeska (bei mir inzwischen ohne seitenfalte)
      lg monika

      AntwortenLöschen
    16. Ein schöner Stoff von Stoff&Stil - ich habe eine Valeska daraus genäht (vielleicht sollte ich mal ein Foto in meinen Blog stellen) und der Lütten auch :-)
      Im Katalog ist der Stoff zu einem Etuikleid verarbeitet - also Deine Ideen sind offensichtlich genau richtig.
      Bin gespannt, was es wird.
      Viele Grüße
      Marika

      AntwortenLöschen
    17. Ich tendiere zur Valeska- oder zum Empirekleid. In letzterem Fall würde ich aber glaube ich auf einen Kombistoff verzichten und nur den schönen baluen verarbeiten.

      Lieben Gruß
      Melleni

      AntwortenLöschen
    18. Hallöchen,
      als Rock macht sich das Stöffchen super. Dann kann man einfarbige Oberteil kombinieren und ist nicht zuuuu bunt.
      Liebe Grüße
      Petra

      AntwortenLöschen
    19. Was ein toller Stoff! Er ist so ausdrucksvoll, dass ich es schlicht halten wuerde, Etui-Kleid oder eine Tunika. Frue mich, dass ich durch deinen Post endlich mal erfahren habe, wo dieser Empire Schnitt herkommt.

      AntwortenLöschen
    20. Hallo,
      ich finde, dass die Nr. 1 ganz eindeutig am besten zum Stoff passt.
      Herzliche Grüße,
      Simone.

      AntwortenLöschen
    21. Für mich wäre es eindeutig das Kleid Nr. 1 - buntes Muster braucht einen einfachen Schnitt, finde ich. Es für einen Rock zu verhackstücken, fände ich schade - vor allem wenn dir so viel an dem Stoff an und für sich liegt.
      Am besten wäre so ein richtiger 60er oder 70er Schnitt - einfach und "flächig", daher aus meiner Sicht am besten Kleid 1. Das Empirekleid gefällt mir auch gut, aber nicht unbedingt zu dem Stoff. Aber wie gesagt, das ist nur meine Meinung.

      AntwortenLöschen
    22. Hallo Hella,

      hast Du noch einen weiteren passenden Stoff? Das Empire-Kleid wäre meine Wahl. Allerdings kann es sein, daß dem Betrachter bei so vielen Kreisen schwindelig wird. Deswegen vielleicht mit einem anderen (einfarbigen) Stoff teilweise absetzen. Ich sehe gerade, der Schnitt gibt das leider nicht wirklich her. Naja, dann halt Schwindelattacke für den Betrachter ;)

      Eine passende Tasche muß dann natürlich auch noch dazu kommen - aber das versteht sich ja von selbst. Gell?

      Viele Grüße aus dem nassen München.
      neko

      AntwortenLöschen

    Schön, dass du mir etwas schreibst!