Freitag, 28. Januar 2011

Mein Frühlingsbote

Viele, viele, viele Quadrate zuschneiden ist nicht das Schönste beim Nähen eines Quilts. Aber wenn es dann ans Nähen geht und dabei so wunderbare Gebilde zu Tage treten, komme ich ja schon ins Schwärmen...

Zwischen einem zeitigen Feierabend, einem Werkstatt-Termin mit dem Auto und dem üblichen Wochenendeinkauf habe ich heute noch schnell ein Foto für euch geschossen, da gerade so schön die Sonne ins Wohnzimmer schien:


Ansonsten freue ich mich total über meine inzwischen 62 Leser und die vielen lieben Kommentare. Am 01.11.2010 waren es noch 24 Leser:


Wer hätte das letzten Sommer gedacht, als mein Blog noch ganz klein und neu und unbekannt war! Also wenn wir hier mal 100 werden, gibt es natürlich eine Verlosung...

Ich wünsche euch für's Wochenende schöne sonnige Wintertage (so wie heute in Hamburg), die den Frühling ein bisschen näher rücken lassen!
Eure Hella

Montag, 24. Januar 2011

Aus 11 mach 77

Es ist soweit: Die Zeit ist reif für meinen ersten Quilt! Nein, das wird kein "schicker" Wandbehang, sondern eine kunterbunte Sofakuscheldecke in Lieblingsfarben. Zugeschnitten sind die Einzelteile auch schon...


77 Quadrate aus 11 Amy-Butler-Stoffen sind es, die jeweils zu zweit diagonal abgesteppt und auseinander geschnitten werden und so in Form von Dreiecken ein Zackenmuster ergeben. 

Dass es 7 Quadrate zu viel sind, da ich von der ersten und letzten Farbe aufgrund des Musters nur je 3,5 Quadrate benötigen werde, ist mir aber erst nach meiner gestrigen Zuschneide-Euphorie aufgefallen. Das macht aber nichts, da ich die Reihenfolge sowieso noch einmal überschlafen muss :-)

Für Füllung und Rückseite habe ich noch keine Entscheidung getroffen. Erst mal ist nun die Vorderseite dran... Ich freue mich schon total auf's Nähen!

Einen schönen Abend wünscht euch
eure Hella

Sonntag, 23. Januar 2011

Frühlingssehnsucht

Auch meine Zimmerpflanze scheint Sehnsucht nach Frühling zu verspüren. Sonst würde sie schließlich nicht anfangen, solche feinen Stoffblümchen hervorzubringen ;-)


Diese Erste aller Blumen ist aus rotem und weißem Pünktchenstoff und in der Mitte mit einem bezogenen Knopf verziert. Hinten ist mit Heißkleber eine Broschennadel angebracht, sodass ich damit bisher unverblümte Taschen, Mäntel, Pullover, etc. verzieren kann.


Wer auch seinen Zimmerpflanzen das "Blühen" beibringen möchte, der sollte ihnen Anleitung und Inspirationen aus dem Buch "Kanzashi in Bloom" flüstern - danke an Elisa für den Tipp:


Anfangs erfährt man Interessantes über die Entstehungsgeschichte dieser hübschen Blütenformen. Eine Nähmaschine benötigt man für die Blumen übrigens nicht, nur Nadel und Faden. Die englische Anleitung ist wunderbar zu verstehen, auch für wenig-Englisch-Sprecher :-) Die zahlreichen Bilder lassen Missverständnisse gar nicht erst aufkommen:



Dazu gibt es tolle Übersichten über die verschiedenen Formen und viele, viele Anregungen.


Schmetterlinge lassen sich übrigens auch mit dieser Technik herstellen...

Und wer gerade keine Zeit oder Lust zum Selberbasteln hat, der schaut schnell bei Elisas Shop im Ausverkauf vorbei, dort gibt es noch hübsche Blumen als Magnet oder Brosche mit 50 % Rabatt käuflich zu erwerben.

"Durch die Blume" grüßt euch
Eure Hella

Montag, 17. Januar 2011

Blue Monday mit Fenster zum Hof

Der dritte Montag im Januar (also heute) gilt laut einem britischen Wissenschaftler als der deprimierendste Tag im ganzen Jahr. Daher wurde er "Blue Monday" getauft. Welch weltbewegende Dinge man doch in den Nachrichten erfährt... Und dazu gibt es diverse Gute-Laune-Tipps.

Mein Gute-Laune-Tipp ist ganz einfach: Man nehme bunte Mandalas, gebe ihnen ein petrolfarbenes Nest und garniere sie mit Paisleys und Streifen sowie ein paar geheimen Eulen und Zackenlitze, dann alles gut mischen und zu einem "Valeska"-Rock (Schnitt: Jolijou) verarbeiten. Voilà:





Und wo sind nun die geheimen Eulen? Die verstecken sich im Inneren der Taschen:


Am Saum leuchtet eine hellblaue Zackenlitze:


Und an den Seiten kann man die seitlichen Raffungen sehen:


Ich wünsche euch einen schönen Montagabend!
Eure Hella

Samstag, 15. Januar 2011

Eine Tüte voll Glück

Es gibt doch noch etwas, was außer Bob Marley und Heißer Schokolade ganz wunderbar gegen das feuchte Januargrau da draußen hilft: Für mich war das heute eine Glückstüte, gefüllt mit schönen Stoffen aus dem Glücksmarie-Lädchen. Damit habe ich den Weihnachtsgutschein meiner lieben Schwiegermama eingelöst.

Diese Stoffe sind für einen Rock vorgesehen: Aus dem rippig-griffigen rosa-braunen Streifenjersey wird der bequeme Bund gearbeitet, aus dem Mandala-Stoff  das Rockteil und der Paisleystoff wird seinen Auftritt als breite Saumborte bekommen:


Und welchen Schnitt habe ich dafür ausgesucht? Es wird ein an der Hüfte anliegender und zum Knie hin schwingender Rock mit Taschen, nämlich "Valeska" von Jolijou:


In die schönen Stoffe aus der Serie "Tea-Time" habe ich mich verliebt, seit Glücksmarie das erste Mal Fotos davon gezeigt hat. Drei davon habe ich mir nun ausgesucht.

Dieser blaue Baumwollstoff mit weißen Pünktchen und kleinen Kirschen möchte einmal eine süße Sommerbluse mit Raglan-Puffärmeln und kleinen Knöpfchen werden:


... und zwar nach dem Schnitt 125 aus der Burda 02/2009:


Diesen Schnitt habe ich schon einmal genäht, damals war es ein weißer Baumwollstoff mit roten Pünktchen und roten Knöpchen. So hochgeschlossen wie auf der technischen Zeichnung muss man die Bluse übrigens nicht tragen ;-)

Und dann wollten noch diese beiden entzückenden Stöffchen mit:


Was aus Ihnen wird, muss ich mir noch überlegen. Aber ich habe schon viele Ideen :-)

Alle Stöffchen baden nun erst 'mal in der Waschmaschine. Wenn alles klappt, habe ich morgen Abend meinen Valeska-Rock. Oh wie schön das doch wäre!

Einen bunten Samstagabend und süße Träume wünscht euch
eure Hella

Freitag, 14. Januar 2011

Gute-Laune-Loop-Strickanleitung

Ihr Lieben, ich bin völlig baff! So eine tolle Resonanz auf meinen Gute-Laune-Loop hatte ich nicht erwartet - vielen lieben Dank!



Über den Blog, aber auch von Menschen im Leben da draußen, wurde ich oft nach einer Anleitung gefragt. In einem älteren Beitrag vom 29.12.10 hatte ich bereits Tipps zur Herstellung gegeben, möchte dies aber nun noch ausführlicher tun. Als kleines Dankeschön an euch!

Heute gibt es also bei mir eine schön gestaltete Anleitung zum Download als pdf mit allen Infos, um genau diesen Loop zu stricken. Also Mädels (oder sind auch Bübels da?), stürmt die Handarbeitsgeschäfte und dann ran an den Speck die Nadeln!

Wer für den Loop kein Nadelspiel (also 5 kleine Nadeln) verwenden möchte, sondern lieber eine Rundstricknadel, kann das auch gerne tun.

Und wer Lust auf eine Videoanleitung hat, der schaut mal bei Steffi vorbei. Sie erklärt beim 7. Türchen des Adventskalenders 2010 das Loop-Stricken mit 3 kleinen Filmen. Total symphatisch gemacht!

Ich freue mich jetzt auf ein schönes Näh-Wochenende - morgen bin ich zum Stoffe-Shoppen verabredet...

Macht es euch schön kuschelig und nett bei diesem fiesen grauen Nieselwetter!
Eure Hella

Dienstag, 11. Januar 2011

Gute-Laune-Loop

Ich dachte immer: Bei diesem grauen und nasskalten Wetter hilft nur Heiße Schokolade und Bob Marley. Dachte ich ... bis ich heute meinen frisch gefertigten Loop-Schal ausprobiert habe :-)

Bei Fröstel-Attacken lässt er sich sogar fast über den gesamten Oberkörper ziehen. Jetzt nur nicht mehr die Arme heben und alles wird gut!


Schick und warm und bunt geht auch. Einfach locker überstreifen und genießen!
 

Und wenn es zugig wird oder man sich einfach mal verstecken möchte? Geht auch, aber hallo:


Taugt er wohl als Minirock? Mmmh, ein prüfender Blick nach unten verrät, dass er auch über der Jeans eine gute Figur macht. Und wer hat eigentlich behauptet, dass horizontale Streifen dick machen?


Und wenn man ihn dann doch 'mal auszieht, kann man wunderbar die frisch eingetroffenen Webbänder von Farbenmix auf buntem Untergrund drapieren und bewundern. Schön weich haben sie es da. Und frieren sollen sie bei mir nun auch nicht *ggg*!


Ich wünsche euch einen kuscheligen Abend und freue mich auf's kommende Wochenende...
Liebe Grüße von eurer Hella

Samstag, 8. Januar 2011

Das Nähjahr 2011

Für 2011 habe ich mir einen passenden Begleiter zugelegt:


Erstanden habe ich ihn bei Amazon für ca. 9 Euro mit kostenloser Lieferung. Unwiderstehlich, oder? Man kann ihn einfach aufstellen, dann sieht er so aus:


Es gibt nicht für jeden Tag ein neues Projekt, sondern 2 pro Woche. Sonst kommt man ja gar nicht mit ;-) Für euch habe ich einige Blätter herausgezogen und ein Foto davon gemacht:


Jedes Blatt ist etwa DIN A5 groß und lässt sich auseinander falten, sodass es dann etwa DIN A4 - Größe hat. Die Blätter sind beidseitig bedruckt, jedes Projekt hat eine bebilderte Anleitung und - je nachdem - auch aufgedruckte Schnitteile auf der Rückseite.

Es gibt 2 Blätter mit einer thematisch geordneten Übersicht und einem Hinweis, unter welchem Datum man das jeweilige Projekt findet. Das erste sieht so aus:


Wer sich vor englischen Anleitungen scheut, kann ganz beruhigt sein. Ich zähle mich auch nicht zu den Englisch-Cracks, komme mit den Anleitungen aber gut klar. Das ein oder andere englische Wort aus dem Bereich Näh-Sprech muss ich natürlich ab und zu nachschauen.

Ich wage zu bezweifeln, dass ich das ganze Jahr abwarte, bis ich alle Anleitungen ansehen darf. Dafür bin ich viel zu neugierig ;-) !

Ich wünsche euch ein gemütliches Wochenende - genießt die etwas milderen Temperaturen und das Wegtauen der letzten Schneereste. Mein Blumenhändler hatte heute übrigens schon die ersten Frühlingsblumen draußen stehen...

Eure Hella

Montag, 3. Januar 2011

Angekommen in 2011

Euch allen wünsche ich ein gutes, glückliches, gesundes und kreatives Jahr 2011! In den letzten Tagen waren viele Blogger schon so fleißig und zeigten ihre Wunderwerke, die zwischen den Jahren oder sogar zum Neujahr angefertigt wurden.

Doch auch in der Werkstatt von Miss Margerite waren kreative Hände am Werk. Schon länger habe ich mir einen eigenen Header für meinen Blog gewünscht, der so richtig schön nach Handwerk ausschaut. Aufgrund der schlechten Lichtverhältnisse habe ich euch mein bisheriges Ergebnis kuzerhand eingescannt:

Ein Klick auf das Bild macht es größer!
Lange habe ich nach einer schönen und kostenlosen Schreibschrift gesucht, um sie in eine Stickschrift umzuwandeln. In "Heather" bin ich endlich fündig geworden :-) Ein paar Lieblingszierstiche drumherum arrangiert, Margeritenblüten aufgenäht, fertig! Ich bin gespannt: Wie gefällt euch diese Version?

Und sonst so? Und Silvester?? Das will ich euch natürlich nicht vorenthalten!
Da gab's nämlich kreative Küche, viel Spaß und ein wunderbares Feuerwerk von allen Nachbarn um uns herum:


1. Gang: gebackene Auberginenröllchen mit Pesto Rosso und Mozzarella gefüllt
2. Gang: gebackener Ziegenkäse mit Datteln in Orangen-Zitronen-Honig-Sud
 
3. Gang: Kürbis-Gnocchi (hier noch ungekocht)
3. Gang: Kürbis-Gnocchi mit Salbeibutter und Parmesan (hier sind sie fertig)
4. Gang; Lebkuchen-Tiramisu mit Himbeeren
Das Tiramisu ist einfach oberlecker! Wer sich für das Rezept interessiert, schaut mal im Blog "Ohhh... Mhhh" vorbei. Ich habe das Rezept von Steffis Adventstiramisu abgewandelt, indem ich die 2 Lebkuchenschichten jeweils mit einer Espresso-Amaretto-Mischung übergossen habe. 

Achtung, jetzt wird es laut (aber auch wunderschön):






Übrigens: Habt ihr das Margeritensymbol in der Adresszeile eures Browsers entdeckt? Das nennt sich "Favicon" und ist neu - dank der tollen Anleitung von Smila und des netten Herrn dieser Seite. Tieftauchen im HTML-Code, um den richtigen Ort zum Einfügen zu finden, macht schon Spaß! Und ich bin ein bißchen stolz darauf, dass ich es geschafft habe, hihi ...

Einen guten Start in ein wunderbares neues Jahr - ich bin so gespannt, was bei euch allen und um mich herum Neues entsteht! Eure Hella