Sonntag, 29. Januar 2012

Eingehüllt / Mutterpasshülle-Nähanleitung

Das wurde aber auch Zeit! War mir schon richtig peinlich, ohne schicke Mutterpasshülle zu meinen Untersuchungsterminen zu erscheinen ;-) Beim gestrigen Näh- und Stricknachmittag mit Elisa ist diese schöne Hülle entstanden:


Söckchenstoff "Alexander Henry: goo goo socks", Leinenstoff und Punktestoff von hier
Stickdatei "Dressed up" von Anja Rieger

Vor dem Nähen habe ich das Netz nach brauchbaren Tipps durchforstet und auch einige Anhaltspunkte gefunden. Aber so richtig überzeugend fand ich das Angebot nicht... Das weckt natürlich den Anleitungsschreiber in mir! Wie ich meine Version genäht habe, könnt ihr gleich nachlesen. Vorher noch ein kurzer Blick auf die schlichte Rückseite:


Und wer meint, eine Mutterpass-Nähanleitung ist ein bisschen wie "Maggi Fix für heißes Wasser", der schaut sich einfach nur die schönen Bilder an :-D


Mutterpasshülle-Nähanleitung
Der Mutterpass ist aufgeklappt 17,5 cm hoch x 25 cm breit.

1) Zuschneiden und Einzelteile vorbereiten
Eine Nahtzugabe (NZ) von 0,75 cm ist in den folgenden Angaben bereits enthalten.
Mit "schmal auf-/absteppen" meine ich: mit ca. 2 mm Abstand zur Kante steppen.

Außenstoff (aus einem Stück): 28 x 20 cm

Wenn der Außenstoff quer geteilt sein soll (wie bei mir):
14 x 28 cm für das untere Stück und 8 x 28 cm für das obere Stück zuschneiden und an der längeren Kante rechts auf rechts mit 1 cm NZ zusammennähen.
NZ zu einer Seite bügeln und von rechts schmal absteppen.

Vlieseline H200 (28 x 20 cm) auf die linke Seite vom Außenteil bügeln

Innenstoff: 28 x 20 cm

Schmale Einschublasche (wird später innen rechts sitzen): 14 x 20 cm
Stoff mit der rechten Seite nach außen falten und bügeln, sodass du einen Streifen von 7 x 20 cm hast.


Breite Einschublasche (wird später innen links sitzen): 26 x 20 cm
Stoff mit der rechten Seite nach außen falten und bügeln, sodass du einen Streifen von 13x 20 cm hast.

Aufgesetzte Tasche für Ultraschallbilder: 24 x 15 cm
Stoff mit der linken Seite nach außen falten, sodass er nun 12 x 15 cm misst.
Die beiden 12 cm langen Seiten aufeinandersteppen, NZ zurückschneiden, an den Ecken schräg abschneiden, wenden und bügeln.
Die Maße sind jetzt 12 x 13, 5 cm und eine Seite ist offen.

Aufgesetzte Tasche auf die breite Einschublasche steppen
Lege die breite Einschublasche so vor dich hin, dass die offene Längskante nach links zeigt.
Lege die Tasche mittig an der linken Kante an.
Nun steppt du die Tasche oben, links und unten schmal auf.
Wichtig: Die Einschuböffnung rechts bleibt offen!


2) Einzelteile zusammenfügen

Lege das Außenteil mit der rechten Seite nach oben vor dich hin.

Dann legst du die Einschublaschen jeweils an den Seiten des Außenteils an, sodass die offenen Kanten / NZ aufeinanderliegen:
  • die breite Lasche mit der aufgesetzten Tasche mit dem "Gesicht" (da wo die Tasche ist) nach unten an der rechten Kante des Außenstoffs anlegen
  • die schmale Lasche an der linken Kante des Außenstoffs anlegen
Nun legst du das Innenteil mit der rechten Seite nach unten darauf.  Mit 0,75 cm Abstand zur Kante steppst du einmal drumherum und lässt dabei an der unteren Kante etwa mitttig eine Wendeöffnung.

Endspurt: Wenden, bügeln und rundum schmal absteppen, dabei schließt du auch die Wendeöffnung.
Mutterpass rein - passt - fertig - freuen!

Viel Spaß beim Nacharbeiten und einen schönen Sonntagabend wünscht euch
eure Hella

Kommentare:

  1. So ähnlich sieht meine auch aus... aber die steht jetzt ja nur noch aus nostalgischen Gründen im Regal ;-)

    glg!
    claudia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Hella,
    auch von mir noch alles Liebe zur Schwangerschaft, auch ich hatte mir so meine Gedanken zu Deiner Blogpause gemacht, schön, dass es ein so toller Grund ist!
    Und vielen Dank für die tolle Anleitung. Ich durfte zwar bisher "nur" für Freundinnen nähen, aber hatte so einige Male Probleme, die richtige Größe hinzukriegen, nun dürfte das kein Problem mehr sein. Danke dafür!
    LG
    Funkemariechen

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie schade, dass ich meine nun schon genäht habe. Ich war auch etwas ratlos, als ich mich ans Werk machte. Überall gehen die Leute davon aus, dass so eine Hülle das Einfachste der Welt sei und keiner Anleitung bedarf. Danke, dass du die Lücke gefüllt hast :) Ich werde bei der U-Hefthülle darauf zurückgreifen.

    Lieben Gruß,
    minnies

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsche dir eine tolle Schwangerschaft und viel Spaß mit Diego :) Vielleicht kann er dich ja während der SSW unterstützen. Deine Mutterpasshülle sieht echt witzig aus, die Socken sind der Knaller :) Liebe Grüße Simone

    AntwortenLöschen
  5. Ach so toll. Ich hoffe ich kann mir nächste woche auch gleich eine nähen.

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Anleitung!
    Gestern habe ich es endllich mal geschafft auch 3 Mutterpasshüllen zu nähen.
    Hier siehst du das Ergebnis: www.madebysteen.de
    Ich hoffe sie gefallen :)

    Liebe Grüße,
    Christin

    AntwortenLöschen
  7. Danke für die tolle Anleitung! Ich hab nun auch eine genäht für eine liebe Freundin.

    Ich hab deinen Blog auf meinem verlinkt, ich hoffe es ist ok?!

    Lieben Gruß... Soe

    AntwortenLöschen
  8. Danke für die tolle Anleitung, damit habe ich gestern eine hübsche Hülle fabriziert!

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Vielen Dank für diese tolle und wunderbare Anleitung.

    Ich glaub, dass war mein erstes Nähprojekt, wo ich kein einziges Mal meinen kleinen Freund, den Nahtauftrenner, brauchte :)

    Bilder gäbs unter http://www.bastelmarina.blogspot.de/ zu sehen.

    Deine ist im Übrigen auch sehr hübsch, auch wenn du sie jetzt wohl nicht mehr so schnell brauchen wirst :)

    Nochmal vielen vielen Dank!!!

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Vielen Dank für diese tolle und wunderbare Anleitung.

    Bilder gäbs unter http://www.bastelmarina.blogspot.de/ zu sehen.

    Ich glaub, dass war mein erstes Nähprojekt, wo ich meinen kleinen Freund, den Nahtauftrenner, nicht brauchte :)

    Deine ist auch sehr hübsch, auch wenn du sie jetzt wohl länger nicht mehr brauchst...

    Vielen Dank nochmal!!!

    AntwortenLöschen
  11. Vielen Dank für dieses tolle Anleitung! Da ich nun endlich meinen MuPa erhalten habe, musste ich natürlich eine passende Hülle nähen.
    Ich habe mir sogar die Schweinchen gekauft, die sind sooo niedlich und als Schweinchenliebhaberin konnte ich nicht widerstehen :)
    Dankeschön!
    Püppi

    AntwortenLöschen
  12. Hallo, ich hab da mal eine Frage.
    Bin noch die totale Nähanfängerin.
    Bei der Tasche für die Ultraschallbilder, da habe ich erst den SToff zugeschnitten, dann geklappt und die 12 cm langen Seiten zusammengesteppt. Nun ist die 13,5 cm lange Seite offen aber sie franst ja aus.
    Muss ich da nicht auch noch irgendwas nähen?

    Sorry, wenn die Frage "blöd" ist, wie gesagt, ich bin noch nicht so lang dabei ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny, blöde Fragen gibt's doch gar nicht :-) ! Die noch offene Seite der Tasche für die Ultraschallbilder verschwindet in der Nahtzugabe, wenn du alle Teile zusammennähst (Schritt 2). LG Hella

      Löschen
  13. Danke für die Anleitung, Hella.
    Die war für mich heute eine große Hilfe.

    Herzliche Grüße aus dem Süden nach Hamburg.
    Daniela

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Hella,
    vielen Dank für die tolle Anleitung. Gerade ist die Hülle für eine Freundin fertig geworden.
    Das ist mein erstes Feedback zu einer Anleitung. Du hast es wirklich verdient. Es gibt zu dem Thema echt nix gescheites im Netz.

    Herzliche Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  15. Danke für die tolle Anleitung!
    Gruß Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Hella,

    deine Anleitung kam perfekt - meine beste Freundin ist schwanger und wird Ende November ihren ersten Arzttermin haben...jetzt kriegt sie von mir eine wunderschöne Mutterpasshülle :-)

    Viele Grüße,
    Isa

    AntwortenLöschen
  17. Vielen Dank für das Tutorial.
    Nachdem ich die Kommentare gelesen habe, hab ich festgestellt, dass ich die Tasche für die Ultraschallbilder falsch herum aufgenäht habe, abe rnun bleibt es so und so sind eben 2 Taschen drin. ;)
    Beim letzten Absteppen hat meine Nähmaschine gestreikt, aber so geht es sicherlich auch. Ich hoffe, die werdende Mama hat Freude daran.

    Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
  18. Diese Anleitung ist super! Vielen Dank dafür! Habe schon eine genäht und bin gespannt, wann ich wieder für jemanden so eine tolle Hülle nähen darf!

    Grüße, KreKa

    AntwortenLöschen
  19. Vielen lieben Dank für die tolle Anleitung, nach der ich nun eine Hülle genäht habe. Zu finden ist sie auf meinem Blog, natürlich mit einem Verweis zu dir. :-)

    LG von Renate

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,
    ich habe mir von deiner Hülle ein paar Verbesserungen für meine zweite Hülle abgeschaut. Vielen Dank dafür.

    http://mamaliebeling.blogspot.de/2012/12/mutterpasshulle-die-zweite.html

    Liebe Grüße und Danke,
    Florentine

    AntwortenLöschen
  21. Hallo,

    vielen Dank für die tolle Anleitung.
    Ich hab die mal direkt bei mir gespeichert.
    Hoffe das ist ok.

    LG
    Yvi

    http://yvis-naehstube.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  22. Vielen Dank für die Anleitung! Ein Tipp, wenn man mehr als ein Kind plant: die Hülle etwas breiter zuschneiden, dann kann man den ganzen Kram vom ersten Kind in die vordere Lasche stecken und fängt ganz neu mit den zweiten serologischen Befunden an.

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Miss Margerite,
    vielen Dank für die super tolle Anleitung! Meine Freundin wird sich sicher riesig freuen, schon gleich zu Beginn eine Mutterpasshülle zu haben.
    Liebe Grüßße aus dem schönen Schleswig-Holstein

    Katharina

    AntwortenLöschen
  24. Eine tolle Anleitung und wirklich fix genäht. Ich hab noch KamSnaps angebracht und jetzt freue ich mich aufs verschenken der schönen Hülle. Zuvor wird sie noch fotografiert und kommt dann am Mittwoch auf mein Blog :o)

    Danke!

    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  25. Huhu! danke für die tolle Anleitung, hab mir gerade eine gemacht und mit deiner Hilfe ist sie super geworden. :) LG Bettina

    AntwortenLöschen
  26. Vielen Dank für die Anleitung. Ich bin Näh-Anfängerin und habe die Hülle gut hin bekommen. Bin gespannt, was meine Freundin sagt, wenn ich sie ihr schenke. Liebe Grüsse aus Aschaffenburg, Andrea

    AntwortenLöschen
  27. dein Video ist leider nicht mehr online :( hast du evtl. noch einen link


    Lg

    AntwortenLöschen
  28. Ich hab mich auch sehr über die Anleitung gefreut. Bloß ist mein Ergebnis irgendwie ein kleines Bisschen zu klein geworden, obwohl ich brav nur Nähfüßchenbreite als NZ genommen habe. Kann man beim Mutterpass vielleicht rundum einen Millimeter absäbeln? Oder hat jemand eine Idee, was man da jetzt stattdessen rein machen kann?

    AntwortenLöschen
  29. Vielen Dank für die Anleitung, genau sowas habe ich gesucht. Sobald sich hier ein Lückchen Zeit auftut wird die Hülle genäht. Meine Freundin hat noch keine und freut sich bestimmt.
    Beste Grüße aus der Perle des Nordens;)
    NEstHerZ

    AntwortenLöschen
  30. oh.. vielen dank, nach über 10 Jahren hab ich meinen Muterpass wiedergefunden und werde mir nach deiner Anleitung eine Hülle nähen

    AntwortenLöschen
  31. Hallöchen Miss Margerite
    viele vielen Dank für diese Anleitung. Hier sind einige Familienfrauen schwanger und freuen sich bestimmt über eine Hülle.
    Asche über mein Haupt, ich werde deins als Grundgerüst nutzen, und für mich optimieren. Danke dir für den Schubs in die richtige Richtung
    xoxo

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir etwas schreibst!