Freitag, 10. Februar 2012

Rund um den Bauch

Wenn auch die letzte Hose eng wird, hilft kurzfristig ein Gummiband, das man durch das Knopfloch zieht und so den Bund weiter macht. Darüber muss man einen langen Pulli tragen oder aber ein schickes Bauchband.

Auch wenn später die Oberteile aufgrund des wachsenden Bauchs gerne hochrutschen, soll ein Bauchband sehr angenehm sein. Außerdem fühlt sich damit das Bäuchlein gut behütet an.


Schick finde ich es auch - übrigens soll es auch für Nichtschwangere als Farbtupfer gut tragbar sein!

Meins ist aus mittelschwerem Viskosejersey in der Farbe pflaume von "Der rote Faden". Wollt ihr auch eins? Dann macht doch gleich 2, es geht nämlich echt schnell! Mein 2. Exemplar ist übrigens pflastersteingrau und passt sozusagen zu allem :-) Also, wie geht das jetzt?!
  
Miss Margerite's Anleitung für ein Jersey-Bauchband

Man nehme:
  • ca. 50 cm Viskose-Jersey (mittelschwer bis schwer; je dicker der Jersey desto weniger zeichnet sich darunter ab)
  • 2 x 18 cm Gummiband (6 mm breit)
  • Jerseynadel für die Nähmaschine (damit der Stoff nicht verletzt wird) 
Schablone anfertigen - ausschneiden - nähen - fertig
  • Fertige dir einen Papier-Schnitt in Trapezform inkl. Nahtzugaben an (Maße siehe Bild). Das Trapez wird gleichmäßig, wenn du es von einer senkrechten Mittel-Linie aus zeichnest.
  •  Lege den Jersey doppelt vor dich hin. Lege den Schnitt auf und achte darauf, dass die Mittellinie parallel zum Stoffbruch / zur Webkante liegt. Nun schneidest du den Stoff entlang der Papierkanten aus und erhälst 2 Trapeze.
  • Lege die beiden Trapeze mit der rechten Stoffseite aufeinander und steppe die Seitennähte (NZ = 1 cm). Wer eine Overlock hat, macht das am besten damit. Die NZ bügelst du jeweils zu einer Seite.
  • Bügele den oberen und unteren Saum jeweils 2 cm breit nach innen um und steppe ihn mit einem Zickzackstich im Abstand von 1,5 cm zur Kante ab. Danach bügeln, damit die Naht schön glatt wird.
  • Optional, wenn du eine seitliche Raffung schön findest: Auf den NZ der Seitennähte steppst du gedehnt jeweils ein 18 cm langes Gummiband mit Zickzackstich auf. Der Abstand des Gummis zum oberen und unteren Saum beträgt jeweils ca. 6 cm.  


Während ihr das Bauchband näht, könnt ihr schon mal leckere Scones (englisches Teegebäck) in den Backofen schieben. Die sind schnell gemacht und extrem lecker! Das Rezept gibt es bei Jolijou.


Meinen Scones-Teig habe ich mit geriebener Schale einer Biozitrone verfeinert. Earl Grey Tee mit Milch dazu, Brunch light und Marmelade (Quitte und Waldbeere) drauf und genießen!

Ach ja: Macht euch bitte keine Gedanken um die Kalorien. Denn: Wer fleißig näht, muss auch gut essen! Und eine orientalische Weisheit besagt: "Eine Frau ohne Bauch ist wie ein Himmel ohne Sterne." Na dann...

Ein entspanntes, leckeres und kreatives Wochenende wünsche ich euch!
Eure Hella

Kommentare:

  1. Oh Hella, das kommt wie gerufen. Ich möchte für meine Freundin eines nähen und wollte nicht bloß nen Schlauch fabrizieren. Mit der Raffung das ist echt chick. Ich hoffe, das mein Maschinchen heut abend wieder läuft, dann...
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  2. Dann hängt bei mir der Himmel ja voller Sterne! *gacker*
    So ein Bauchband ist vielleicht gar keine schlechte Idee auch für Nichtschwangere. Wenn man draußen tobt und spielt rutscht die Hose schon gern mal runter und das Shirt hoch und bis man sich an die richtige Stelle gewühlt hat. Also eine gute Idee für Frostbeulen.
    Sieht ja schon ganz schön kugelig aus bei Dir liebe Hella! Dann genieß es mal noch ein Weilchen. ;-)

    Liebe Grüße Shiva

    AntwortenLöschen
  3. sieht toll aus!!! so ein bauchband wäre doch auch für meinen (speck-)bauch was, hält bestimmt die nieren bei den temperaturen schön warm :)
    weiterhin alles gute für euch beide, also dich u das bäuchlein!!
    lg angela

    AntwortenLöschen
  4. Dein " Bäuchlein Behüter " ist toll !! Alles Gute weiterhin
    Liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Bauchband. Sieht sehr sehr bequem aus. Die Raffung gefällt mir gut.

    Finde ja auch, dass Frauen ohne wachsenden Bauch sowas tragen "dürfen". Danke für die Anleitung.

    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  6. Sieht lecker aus, was ihr da gebacken habt! Very british, indeed!

    AntwortenLöschen
  7. Hach bist Du aber eine schöne Schwangere....
    Ich war immer der Moppel....
    Alles Liebe und Gute weiterhin!
    Grüße aus dem Schwabenland
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Dein Bauch wächst ja ganz fleißig. Da steht dir dein Bauchband besonder gut - wie eine liebreizende Betonung, die sagt: schaut her, ich freue mich. Zumindest sagt sie das zu mir... :) Ich könnte mir so ein Band aber auch gut für mich selbst vorstellen, denn ich mag sowieso immer ganz gern lange Oberteile, die bis über die Hüfte gehen. Außerdem kann man da drin ein par extra Scones verstecken...
    Liebe Grüße sende ich euch,
    Nova

    AntwortenLöschen
  9. Ach wie toll, dass du diese Anleitung geschrieben hast. Ich hatte bereits an anderer Stelle eine gefunden, allerdings wurde da der Jersey doppelt genommen. Dein Modell finde ich besser. Ich werde auf jeden Fall noch ein Band nähen. Mein erster Versuch ist nicht so toll gelungen und immer nur grau ist ja auch nicht so spannend.

    Lieben Dank und beste Grüße,
    minnies :)

    AntwortenLöschen
  10. Danke für diese tolle Anleitung! Ich habe ewig gesucht!!!!!! Da wird die Tage dielt dran gearbeitet!!!

    AntwortenLöschen
  11. Suuuper, genau so eine Anleitung habe ich gesucht! Die Raffung macht mir zwar etwas Sorgen, aber ich werd mein Bestes geben! :-) Vielen Dank
    stefanie

    AntwortenLöschen
  12. oh super, werde ich auch noch nähen, danke für die anleitung, scheint einfacher zu sein als ich dachte :-)

    AntwortenLöschen
  13. Hallo, ich habe grade deine tolle Anleitung gefunden :)
    Ich möchte das Bauchband gern für eine Freundin nähen. Die Maße die du oben angegeben hast, welcher Konfektionsgröße passen diese? Meine Freundin hat Größe 36. Passt das dann so oder muss ich es kleiner nähen?
    Maß nehmen kann ich leider nicht, da ich sie überraschen will ;)

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,

    welche Konfektionsgröße ist das?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anonym, bei Hosen und Röcken habe ich meistens 40 oder 42. Mit dieser Größe passen die Maße gut. Aber das Band ist aus Jersey, sollte sich also gut anpassen auch bei Abweichungen.
      LG

      Löschen

Schön, dass du mir etwas schreibst!