Montag, 28. Mai 2012

Japanische Knotentasche

Diese kleine feine Tasche hat nicht nur den Dreh raus, sondern auch den Knoten :-)
Dazu ist sie zackzack gemacht (Kreisboden und 2 Seitenteile) und ziert sodann das holde weibliche Handgelenk:


Wollt ihr auch? Anleitung und Schnittmuster der "Japanese Knot Bag" stellt Helen Heath kostenlos zur Verfügung.


Kleiner Tipp: Ich habe Innen- und Außenstoff mit Vlieseline H200 unterbügelt. Zwar dauert das fast länger als das Nähen, aber es lohnt sich! Denn so hat sie schön Stand und verzeiht es bestimmt auch, wenn man einen Schlüsselbund hineinwirft, ohne gleich zusammenzusacken.

Entknotet sieht sie übrigens so aus:


Die Größe reicht meiner Meinung nach völlig aus, um die Unterwegs-Basics wie Schlüssel, Geldbörse und Taschentücher unterzubringen. Also, von diesem Prachtexemplar benötigt frau mindestens eine, oder? Eine neue Stoffkombination habe ich selbstverständlich schon ausgesucht *düdeldü* :-)

Ach ja, sie ist auch wendbar! Wenn mal die Lust auf kleine Kirschen schwindet - schwupps - trägt man eben kleine Pünktchen:


So, ich habe einen Bärenhunger und werde mir jetzt was Deftiges zu essen machen. Mir ist sehr nach etwas mit viiieeel Kalorien, z.B. Tortellini mit Zitronen-Sahne-Erbsen-Soße. Ich kann nichts dafür, das sagt mir einfach so mein Bauchgefühl :-)

Einen angenehmen Pfingstmontagabend mit vielen wunderbaren Erinnerungen an die sonnigen Feiertage wünsche ich euch! Und für den Rest der Woche immer schön die Sonne im Herzen behalten!
Eure Hella

1 Kommentar:

  1. Hallo Hella,
    hübsch deine kleine Knotentasche ... ich liebe Taschen ;0) ... wie jede Frau, oder?
    Übrigens, ich les schön länger deinen Blog "heimlich" mit ... Sehr schöne Sachen werkelst du da ... hast mich auch schon inspiriert ( Valeska).
    Wünsch dir für den Rest der Schwangerschaft noch alles Gute!
    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir etwas schreibst!