Freitag, 11. Mai 2012

Strickanleitung "Babyschlafsack à la Miss Margerite"

Wie hier angekündigt, stelle ich euch gerne meine Anleitung für den gestrickten Babyschlafsack zur Verfügung. Bitte verwendet die Anleitung nur für den Privatgebrauch.

Der Schlafsack ist ca. 38 cm breit und mit Trägern ca. 70 cm lang. Er passt voraussichtlich ab Gr. 62 (ich kann ihn meinem Söhnchen erst in einigen Wochen anprobieren...). Die Maße sind angelehnt an einen gestrickten Schlafsack nach dieser Anleitung. Alles andere habe ich frei nach meinen Vorstellungen gestaltet.

Gestrickt habe ich ihn gestreift in 6 Farben. Jeder Streifen ist ca. 5,6 cm lang. Jede Farbe wird 2 x verwendet.


Der Schlafsack lässt sich mittels Knöpfen an den Trägern und einem Reißverschluss seitlich und unten öffnen. So fällt der Einstieg und das Wickeln leicht. Innen ist er mit weichem Baumwoll-Jersey gefüttert, damit das Baby sich nicht mit seinen kleinen Zehennägeln im Strick verhaken kann.


Material :
          100g Fb. 29 (türkis)
          100g Fb. 18 (apfelgrün)
          100g Fb. 01 (natur)
          50 g Fb. 15 (hellblau)
          50 g Fb. 19 (blau)
          50 g Fb. 06 (braun meliert) 
    •    Stricknadeln Nr. 3,5
    •    Häkelnadel Nr. 3
    •    80 cm cremefarbener Reißverschluss
    •    4 Knöpfe mit 1,5 cm Durchmesser (oder 8 Knöpfe für verstellbare Träger)
    •    farblich passender Baumwoll-Jersey für das Futter

Abkürzungen:
  • R= Reihe/n
  • M= Masche/n
  • RM= Randmasche/n
 
Strickmuster:
  • Der Schlafsack wird glatt rechts gestrickt, d. h. in den Hinreihen rechte Maschen und in den Rückreihen linke Maschen. 
  • Ausnahme: Am Rand strickst du am Anfang und am Ende jeder Reihe 2 Randmaschen (RM) = 2 M kraus rechts (also in der Hin- und Rückreihe jeweils rechte Maschen). RM haben den Vorteil, dass du saubere Kanten bekommst und dir das spätere Zusammennähen der Strickteile erleichterst.

Vorder- und Rückenteil werden bis zum Beginn der Halsausschnitte identisch gestrickt:
  • 70 M in türkis aufnehmen und insgesamt 18 R stricken
  • 2 R stricken (am Anfang und am Ende je 2 RM stricken - siehe Beschreibung oben) 
  • Für die Rundung an den unteren Kanten nimmst du in den folgenden 10 R in jeder Hinreihe nach/vor den RM insgesamt 5 x je 1 M zu. Somit gewinnst du 2 M pro Hinreihe und insgesamt 10 M dazu.
    Die Zunahmen erfolgen also jeweils zu Beginn der Hinreihe nach den RM und zum Ende der Hinreihe vor den RM. Du nimmst diese M zu, indem du aus dem Querfaden nach/vor den RM eine neue M bildest und diese dann rechts verschränkt abstrickst.
  • Nun hast du bereits 12 R gestrickt! Insgesamt befinden sich jetzt 80 M auf deiner Nadel. Stricke nun noch 6 weitere R ohne Zunahmen.
  • Farbwechsel: Du strickst die folgenden 18 R mit apfelgrün weiter. Ich nehme die neue Farbe immer am Anfang einer R auf und lasse ein ca. 12 cm Stück Faden der alten und der neuen Farbe an der Seite hängen. Später werden diese Fäden vernäht.
  • Es folgen: 18 R weiß, 18 R hellblau, 18 R blau, 18 R braun, 18 R türkis, 18 R apfelgrün, 18 R weiß

Nun folgen die Abnahmen für die Armausschnitte:
  • Farbwechsel zu hellblau 
  • 10 M beidseitig für den Armausschnitt locker abketten: Zu Beginn der Hinreihe 10 M abketten, restliche M wie immer rechts stricken. Zu Beginn der Rückreihe 10 M abketten und dann normal weiterstricken. 2 RM nicht vergessen :-) ! Nun sind noch 60 M auf deiner Nadel.
  • Für die Schrägung nimmst du insgesamt 8x am Anfang und am Ende jeder Hinreihe je 1 M ab: Wie gewohnt zuerst 2 RM. Die nächsten beiden Maschen strickst du rechts überzogen zusammen (die erste M wie beim Rechtsstricken auf die rechte Nadel heben, die nächste Masche rechts stricken und die abgehobene Masche über die gestrickte Masche ziehen), dann weiter rechts stricken. Die letzten 2 M der Hinreihe werden vor den beiden RM rechts zusammengestrickt. Die Rückreihen wie gewohnt links stricken mit jeweils 2 RM.
  • Zwischenstand: Du hast nun 18 R in hellblau gestrickt und dabei 2 x 10 M abgekettet und 8 x 2 M abgenommen. Es sind noch 44 M auf deiner Nadel.
  • Farbwechsel zu blau
  • Fortsetzung der Armausschnitt-Schrägung: In jeder Hinreihe nimmst du insgesamt 4 x am Anfang und am Ende jeder Hinreihe je 1 M ab: 2 RM, die beiden folgenden M rechts überzogen zusammenstricken, dann weiter rechts stricken und die 2 M am Ende der Hinreihe vor den beiden RM rechts zusammenstricken. 
  • Zwischenstand: Du hast 8 R in blau gestrickt und dabei 4 x 2 M abgenommen.  Es sind noch 36 M auf deiner Nadel.
  • Stricke 10 R in blau weiter, jedoch ohne Abnahmen.

Für das Rückenteil geht es so weiter:
  • Farbwechsel zu braun: 10 R stricken. 
  • Abnahmen für den hinteren Halsausschnitt: In der 11. R (Hinreihe) kettest du die mittleren 18 M locker ab. Dazu strickst du 9 M, kettest dann 18 x ab und strickst die restlichen M rechts. Vor und hinter den abgeketteten M liegen nun jeweils 9 M auf deiner Nadel (insgesamt 18 M).
  • Die beiden Seiten = Träger werden nun getrennt beendet. Lege 9 M auf einer Hilfsnadel still und beende zuerst eine Seite.
  • Achtung: Ab jetzt ändern sich deine RM! Außen strickst du in jeder Reihe 2 RM und innen (zum Halsausschnitt hin) in jeder Reihe 1 RM.
  • Die nun folgende 12. R ist auf der linken Seite eine Rückreihe, auf der rechten Seite eine Hinreihe. Stricke mit braun weiter, bis du insgesamt ca. 12, 5 cm braun (oder ab Halsausschnitt ca. 9,5 cm) gestrickt hast.
  • In der nun folgenden Hinreihe arbeitest du 2 Knopflöcher ein: 2 M rechts / 1 Umschlag / 2 M rechts zusammenstricken / 1 M rechts / 2 M rechts zusammenstricken / 1 Umschlag / 2 M rechts. In der Rückreihe strickst du wie gewohnt links (RM nicht vergessen), die beiden Umschläge strickst du auch einfach links ab. An dieser Stelle entsteht so ein Knopfloch. 
  • 6 R stricken, dann alle M abketten. Die andere Seite genauso arbeiten.

Für das Vorderteil gehst du so vor:
  • Farbwechsel zu braun
  • Abnahmen für den vorderen Halsausschnitt: In der 1. Reihe (Hinreihe) kettest du die mittleren 18 M locker ab. Dazu strickst du 9 M, kettest dann 18 x ab und strickst die restlichen M rechts. Vor und hinter den abgeketteten M liegen nun jeweils 9 M auf deiner Nadel (insgesamt 18 M).
  • Die beiden Seiten = Träger werden nun getrennt beendet. Lege 9 M auf einer Hilfsnadel still und beende zuerst eine Seite.
  • Achtung: Ab jetzt ändern sich deine RM! Außen strickst du in jeder Reihe 2 RM und innen (zum Halsausschnitt hin) in jeder Reihe 1 RM.
  •  Stricke für jeden Träger insgesamt ca. 5,5 cm in braun und kette dann alle M ab.

Ausarbeitung:
  • Fäden vernähen. Ja, das macht immer keinen Spaß, ich weiß ;-) !
  • Strickstücke mit dem Bügeleisen vorsichtig dämpfen. Dabei nur darüber "schweben", um es nicht platt zu drücken.
  • Je 2 Knöpfe an den Trägern des Vorderteils annähen. Wenn die Träger verstellbar sein sollen, noch jeweils 2 weitere Knöpfe pro Träger annähen.
  • Futter: Jersey passend zum Vorder- und Rückenteil mit Nahtzugabe (unten und seitlich je 1 cm, oben 3 cm) zuschneiden. Den Schnitt vom Strickstück abnehmen (wird nur bis zu Beginn der Armausschnitte benötigt). Die obere Kante 3 cm breit umbügeln. 
  • Den Reißverschluss zuerst beim Jersey annähen. Achtung: Den Zipper "falsch herum" einnähen, d. h. der Zipper zeigt hierbei zur linken Stoffseite! Offene Kanten hinter dem Reißverschluss rechts auf rechts zusammennähen. 
  • Nun lege das Futter mit der linken Seite auf die linke Seite der Strickteile und nähe den Reißverschluss am Vorder- und Rückenteil an. Das kannst du mit der Hand oder auch mit der Nähmaschine machen (geht schneller). Offene Kanten beim Strickstück hinter dem Reißverschluss per Hand schließen (am besten von links im Matratzenstich mit Wollfaden).
  • Jerseyfutter am Stricksack annähen: Nähe die obere Kante des Jerseyfutters mit der Hand innen am Vorder- und Rückenteil des Stricksacks an. Du nähst dabei entlang der Linie zwischen den beiden Armausschnitten (zwischen weiß und hellblau). 
 
  • Obere Kante des Schlafsacks mit petrol umhäkeln: Du beginnst und endest an der Seite, die man öffnen kann, also wo der Reißverschluss sitzt. Ich habe in die RM und abgeketteten M eingestochen und halbe Stäbchen gearbeitet. An den Ecken der Träger stichst du am besten 2 oder 3x in eine Masche ein, damit die Rundung schön aussieht. Fäden vernähen.

Fertig - olé olé!


Wer schon ein Baby hat, kann den Schlafsack jetzt direkt ausprobieren.
Alle anderen, die noch "brüten", müssen sich gedulden - so wie ich :-)

Ich freue mich, wenn ihr auch für euer Baby einen Schlafsack nach dieser Anleitung stricken möchtet. Am meisten freue ich mich natürlich über ein Foto eures fertigen Stücks!

Ich wünsche euch ein kuscheliges Wochenende! Macht es euch an einem schönen Plätzchen mit euren Stricknadeln gemütlich und lasst euch vom andauernden Wetterwechsel nicht unterkriegen!

Eure Hella

P.S.: Wenn ihr diese Anleitung als PDF speichern oder in einem schönen Layout drucken möchtet, klickt einfach auf den grünen Knopf "Print / PDF" unter diesem Text.

Nachtrag zur Passform / 1.1.2013: Inzwischen ist mein Söhnchen 6 Monate alt und er hat schon einige Nächte in seinem gestrickten Schlafsack verbracht. Er trägt gerade Größe 74/80 und ich finde, dass der Schlafsack nun zwar in der Länge gut passt, aber das Oberteil auf Höhe der Armausschnitte ein Stück enger sein könnte.
Beim nächsten Mal würde ich bereits vor Beginn der Armausschnitte die Seiten schmaler werden und sozusagen auf den "Knick" bei den Armausschnitten zulaufen lassen, hier also Maschen abnehmen.

Kommentare:

  1. Danke! :)

    Viele Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Anleitung. Und auch ein sehr schöner Schlafsack!!!! Ich probiere mich gerade daran und es sieht ganz gut aus. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich ja! Sag doch mal Bescheid, wie du so mit der Anleitung zurecht kommst. Und natürlich möchte ich unbedingt das Endergebnis sehen! Vielleicht schickst du mir ein Foto?
      Frohes Schaffen und viel Spaß! Hella

      Löschen
  3. Ja gerne. Ich muss dazu sagen, dass ich gerade zum ersten Mal stricke :-). Aber die Anleitung fand ich sehr gut für Anfänger geschrieben. Genau so etwas habe ich gesucht. Ich werde auf jeden Fall ein Foto zusenden. :-) Viele Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde den Schlafsack ganz toll und sehr bezaubernd. Mein einzige vorsichtige Frage ist - wie wäscht man das dann? Mit Babies kommt einem dann ja i.d.R. ein ganzer Schwall (haha ) von bislang mehr oder weniger bekannten Körperflüssigkeiten entgegen...
    Ich hatte nämlich kurz überlegt, so was für eine Freundin zu stricken, aber meiner eigenen Erfahrung nach rotieren die Schlafsäcke sehr häufig in der 60 Grad Wäsche und im Zweifelsfall auch im Trockner. Wie machst du das?

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Miss Margerite ;)

    Ich habe vor 6 Tagen nach deiner Anleitung den Schlafsack begonnen und heute voll Stolz beendet :) Ich hoffe, man kann das Bild hier sehen:

    http://a2.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash3/528890_445651325459181_1049763107_n.jpg

    Ganz, ganz tolle Anleitung. Vielen Dank!! :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, ich liebe diesen Schlafsack und bin in jeder freien Minute am Stricken. Dauert bei mir aber ziemlich lange...Würde gern die Anleitung mit in meinen Beutel packen, finde aber leider den Button "Print/PDF" nicht... Kannst du mir da vielleicht weiterhelfen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen und danke für den Hinweis!

      Tatsächlich ist der Button verschwunden. Ich habe neulich den Blog aus einer älteren Sicherungskopie wiederhergestellt und seitdem ist der Button verschwunden. Habe ihn aber jetzt wieder eingefügt.

      Wenn du magst, mail mir doch mal ein Foto deines fertigen Schlafsacks (Mailadresse findest du im Profil rechts oben unter dem Link "Profil vollständig anzeigen"). Würd mich sehr freuen! Liebe Grüße! Hella

      Löschen
    2. Du antwortest ja schnell! Toll! Dann hab ich nämlich noch ne Frage (bin ne echte Anfängerin). Also wie, mit welcher Technik hast du Vorder-und Rückenteil miteinander verbunden? Hast du das genäht oder zusammengehäkelt? Sobald er fertig ist, schicke ich dir ein Bild. LG

      Löschen
    3. :-) Ich bin jetzt mal fies .... Guck mal unter Ausarbeitung beim 6. Punkt
      Liebe Grüße! Hella

      Löschen
  7. Guten Morgen! Ich bin mit dem Schlafsack fast fertig. Habe ganz neutrale Farben gewählt und verwende für das Futter einen "Frosch"- Jerseystoff. Hier ist jetzt noch eine kleine Frage die ich habe: Hast du nur den Reißverschluß mit der Nähmaschine eingenäht oder auch den Rest? Und wenn ja, hast du einen Elastikstich genommen? Das habe ich aus der Anleitung nicht richtig entnehmen können!
    Vielen Dank schon einmal! Herzliche Grüße aus dem Osnabrücker Land!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo :))
    vielen Dank für diese super Anleitung! Ich werde demnächst Patentante und bin jetzt fleißig am Stricken! Ich habe allerdings ein kleines Problem: Ich bin bis Juni in Frankreich und habe hier nur ein beschränktes Wollrepertoire. Ich habe jetzt Wolle für die Nadelstärke 7-8 gekauft, war die einzige, die ich hier finden konnte :(
    Wieviele Maschen muss ich anschlagen? Kann ich die Angaben in der Anleitung einfach durch zwei teilen, weil ja auch die Nadelstärke doppelt ist?
    Ich hoffe auf eine schnelle Antwort :)
    Liebe Grüße aus Frankreich, Karo

    AntwortenLöschen
  9. Hallo :))
    Vielen, vielen Dank für die tolle Anleitung!!
    Ich habe eine kleine Frage: Ich bin momentan in Frankreich. Ich möchte den Schlafsack gerne nachstricken, die einzige Wolle, die ich hier zu kaufen finde ist aber dicker; Nadelstärke 7-8 ist angegeben. Wenn ich nun mit der stricken will, muss ich deinen Maschenangaben einfach durch zwei teilen? Weil ja meine Nadelstärke doppelt wäre...ich bin noch Anfängerin und würde mich über eine Antwort freuen ;)
    Ganz liebe Grüße aus Frankreich :)

    AntwortenLöschen
  10. Mejora tus hbitos alimenticios para siempreLas dietas
    ms exitosas son las que te ensean los dietas de moda no son saludables.
    banister Si tiene
    padeces alguna enfermedad o problema de salud, tu mdico podra
    recomendarte un plan de dieta que sea seguro y el
    jugo de limn y revuelva bien. Eso es todo!

    Despus de la dieta de zanahoria se perdern 3,5 kilogramos en tres
    das y se ir a la fiesta y mtodo real para adelgazar en poco
    tiempo! republicanism La forma ms comn de La dieta de tres dias en Alguns assuntos sero de seu
    interesse, como fort max, dieta fort max, dietas e
    emagrecimento rpido.

    Como puedes ver, hay una gran variedad de opciones cuando se trata de elegir una.
    La informacin razn del porque las dietas de moda no son saludables.
    polyandrous Lo que he notado muchas veces, es que cuando
    la gente minimiza los granos alimenticios y
    centran su varias de las dietas examinadas en el artculo siguiente,
    usted ser capaz de hacer una mejor eleccin.
    My site :: banister

    AntwortenLöschen
  11. Hallo!
    Bin erst jetzt auf den Schlafsack gestoßen und mein Sohn ist schon 3 Monate alt. Fanden Sie den Schlafsack für den Winter warm genug? Oder sollte man eine andere Wolle oder Stoff nehmen? Hatten Sie zusätzlich noch eine Decke zum Schlafsack?

    AntwortenLöschen
  12. Super Anleitung für den Babyschlafsack ,beim Blättern entdeckt und da ich Oma werde gerade richtig!!!!!!

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir etwas schreibst!