Dienstag, 8. Mai 2012

Süße Träume

... soll mein Kleiner demnächst in diesem Schlafsack haben. Gestrick und Innenleben sind so kuschelig, dass ich am liebsten selbst hineinschlüpfen möchte!


Gestrickt habe ich ihn in meiner aktuellen Lieblingsfarbkombi türkis/petrol-moosgrün mit hellblau, jeansblau, wollweiß und braun. Wenn ich noch je 2 weitere Knöpfe an den Trägern annähen würde, ließe sich die Länge verstellen.


Der Schlafsack lässt sich seitlich mit einem Zipper öffnen und aufklappen. So wird Baby der Einstieg erleichtert und zum Windelwechseln muss man das kleine Wesen nicht komplett aus seinem molligen Nest pellen. Vorbild für diese Konstruktion waren übrigens die Schlafsack-Modelle von Alvi.


Wolle: Merino extra fine von Drops via Lanade
Nadelstärke: Rundstricknadel Nr. 3,5 und Häkelnadel Nr. 3
Futter: Baumwolljersey von Stenzo, grau mit weißen Punkten, erworben im Harburger Nähladen
Zipper: 80 cm lang, gibt's sehr günstig bei Stoff & Stil

Das Futter habe ich am Zipper und auf Höhe der Armausschnitte angenäht. Auf diese Idee hat mich eine treue Leserin und erfahrene Mama (meine Schwägerin - dicker Knutsch an dieser Stelle) gebracht. So kann der Kleine sich nicht mit den Fußzehen bzw. -nägelchen im Gestrick verhaken. Die Mühe hat sich wirklich gelohnt, finde ich! Und sauber sieht es außerdem aus.



Ursprünglich wollte ich den Schlafsack nach einer Anleitung bei Eltern.de stricken, habe mich aber schließlich nur grob daran orientiert und den Schlafsack nach meinen Vorstellungen optimiert.

Hat jemand Interesse an einer Schlafsack-Anleitung à la Miss Margerite? Ich habe beim Stricken fleißig mitgeschrieben und würde bei Interesse meine Erkenntnisse mit euch teilen ...

Herzliche Grüße! Eure Hella

Kommentare:

  1. Oh liebe Hella, der ist ja ganz ganz entzückend geworden!!! Allerliebst! Und du hast recht, er sieht wirklich so kuschelig aus, auch gerade mit dem schönen Innenfutter, dass man auch gleich einen für sich selbst haben möchte... Beinhaltet deine Anleitung auch Exemplare für Menschenkinder so um 1,75 m? :-)
    Liebe Grüße!
    Hella

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Hella,
    der Schlafsack ist ja wirklich toll geworden! Ich konnte mir allerdings vorher überhaupt nicht vorstellen, wie ein gestrickter Schlafsack aussehen könnte :) Dank Dir hab ich wieder was gelernt. :)
    Viele Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Echt schön geworden..und mal eine ganz neue Idee.
    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  4. Ein richtiges Schmuckstück der Schlafsack. Vielleicht gibt es dann ja auch Bilder am Model. Würde mich mal interessieren, wie er sitzt. Das mit dem Futter sieht wirklich gut aus, ich habe die Erfahrung gemacht, dass man Strickteile nur mit viel Frimelei füttern kann und dann hast Du auch noch einen Reißverschluss eingesetzt - toll.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Hella,

    der Schlafsack ist wirklich schön geworden. Da wird sich der kleie Mann sicherlich wohl fühlen.
    Über eine Anleitung würde ich mich sehr freuen. Ist der Schlafsack auch für unerfahrene Strickerinnen zu schaffen? Ich hätte zumindest noch bis November Zeit ihn fertigzustellen, dann wird mein Krümelchen da sein.

    Viele Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  6. ach ist der süß geworden, wirklich schade dass der kleine irgendwann rauswachsen wird :-)

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir etwas schreibst!