Montag, 10. September 2012

Himbeertraum

Letzte Woche gab es bei uns diese Quark-Himbeer-Torte anlässlich Mr. Margerites Geburtstag. Und da sie sooo lecker war und gar nicht schwer zu machen ist, rücke ich heute auf besonderen Wunsch von Elisa das Rezept raus :-) Torte passt heute auch richtig gut, denn heute hat Elisa Geburtstag...


Quarktorte mit Himbeeren 

Zutaten für einen Biskuitboden (wir benötigen insgesamt zwei Böden):
2 Eiweiß
2 Eigelb
75 g Zucker
75 g Mehl
1 TL Backpulver
25 g Speisestärke
Backpapier
Springform 26 cm Durchmesser

Füllung:
6 Blatt weiße Gelatine
1 P. Vanillezucker
400 g Sahne
Saft und Schale einer abgeriebenen Bio-Zitrone
125 g Zucker
600 g Himbeeren
750 g Magerquark
50 g Mandelblättchen

So wird's gemacht:
  1. Eiweiße steif schlagen und Zucker einrieseln lassen. Eigelbe unterheben. Mehl, Stärke und Backpulver vermischen, auf die Eischaummasse sieben und unterziehen.
  2. Springform mit Backpapier auslegen und Teig einfüllen. Im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen, bis der Teig leicht gebräunt aussieht. Boden aus der Form stürzen und Papier abziehen. Auf diese Weise insgesamt 2 Böden herstellen.
  3. Gelatine in Wasser einweichen. Quark, Zitronenschale und Zitronensaft, Zucker und Vanillezucker glatt rühren. Sahne steif schlagen. Gelatine ausdrücken und im heißen Wasserbad unter Rühren auflösen. Gelatine mit Hilfe eines Schneebesens mit etwas Quarkmasse verrühren (dann kühlt sie sanft ab ohne zu klumpen) und dann unter den Quark ziehen. Sahne unterrühren. 
  4. Einen der Böden mit dem Springformrand umlegen. Etwa 3/4 der Quarksahne darauf streichen und mit ca. 400 g Himbeeren belegen. Den zweiten Boden darauf legen und leicht andrücken. Restliche Quarksahne darauf verstreichen und mit Himbeeren belegen. 
  5. Torte 6 Std. kalt stellen.
  6. Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett vorsichtig und langsam anrösten (Vorsicht, die werden schnell schwarz!). Springformrand von der Torte lösen und den Rand damit garnieren.
Gutes Gelingen!

Elisa hat ein super Foto von der angeschnittenen Torte gemacht, bevor wir sie mit großem Appetit gegessen haben. Sieht die nicht lecker aus?


Vielleicht habt ihr Lust, den Himbeertraum am nächsten Wochenende mal auszuprobieren? Zur Zeit ist nämlich Himbeersaison! Wenn ihr lieber Blaubeeren oder Brombeeren oder Mandarinen mögt, schmeckt die Torte damit sicher auch herrlich!

Einen wunderbaren Wochenstart wünscht euch
eure Hella

Kommentare:

  1. OMG...Die sieht ja fantastisch aus. Das Rezept wird unverzüglich gespeichert. Ich denke, das Leckermäulchen von Freund wird sich nicht groß wehren, wenns in unserem Haus so ein Schmankerl demnächst gibt. Genieß den Tag liebe Hella
    Sei lieb gegrüßt Manu

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Rezept und toller Blog! Da schaue ich gerne öfter vorbei,
    liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Rezept. Das probier ich bestimmt aus, doch himbeersaison ist bei uns schon lange nicht mehr. Da muß ich bis zum nächsten Jahr warten, dann hängt der Garten hoffentlich wieder voll.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  4. mhhm sieht das gut aus.
    ich hätte so gern mehr Zeit für alles, dann könnte ich auch öfter backen *seufz*

    lg Georgina

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir etwas schreibst!