Dienstag, 31. Juli 2012

Birnen-Kuschelhose

Eine gemütliche Kuschelhose hat der kleine Mann bekommen. Der Schnitt ist schnell genäht, da die Büx keine Seitennähte hat.  Bündchen zum Krempeln dran - und schon hat Mini ein schickes neues Beinkleid.

Schnitt: Kuschelhose, Farbenmix Zwergenverpackung
Den Birnen-Stoff und das graue Bündchen habe ich von Elisabeth "geerbt". Sie hat daraus einen Shelly-Pulli genäht und da war noch etwas von dem schönen Jersey übrig *freu*.


Jetzt könnte Anton mit seiner Patentante im Partnerlook gehen :-) Wenn's klappt, muss ich euch davon unbedingt ein Foto zeigen!

Herzliche Grüße!
Eure Hella

Sonntag, 29. Juli 2012

Regenbogenhose

Was das Schöne am Sommerregen ist? Na, der Regenbogen natürlich!
Passend zum Wetter hier die passende Hose: gemütlich und bunt. Also genau richtig, um an einem verregneten Sommertag mit der Familie zu chillen :-)


Schnitt: wie hier, nur statt Saumrüsche ein Bündchen angenäht und Nahttaschen hinzugefügt
Baumwoll-Stoff: Design von Robert Kaufmann, ein lang gehütetes Schätzchen aus dem Harburger Nähladen


Als frischgebackene Mama (morgen sind es 4 Wochen) kann man solcherlei Hosen gut gebrauchen. Sie sind bequem und machen gute Laune. Außerdem kann man damit prima von den noch nassen Haaren (jaha, immerhin habe ich es geschafft zu duschen) und dem rausgewachsenen Haarschnitt ablenken... ;-)


Hier gibt es den Stoff genauer zu sehen:


Der Regen hat hier im Hamburger Süden inzwischen nachgelassen. Zeit für einen schönen Spaziergang und einen Zwischenstopp beim Bäcker, um dem Appetit auf Kuchen nachzugehen!

Regenbogengrüße sendet euch
eure Hella

Montag, 23. Juli 2012

Kleine Nachteule im Spieler

Suchbild: Wer findet die kleine Nachteule? 
Tipp: Trägt einen schicken Sommerspieler-Anzug...

Sommerspieler? Genau, denn der Sommer ist heute voll und ganz nach Hamburg zurückgekehrt, sodass Anton endlich seinen Spieler probetragen konnte. Auf der Eulendecke wurde er heute ausgiebig getestet und für gut befunden. Abschließendes Baby-Qualitätsurteil: Sehr bequem und strampelfreudig und süß sieht man darin auch noch aus.


Und wieso Nachteule? Ja, unser Mini macht anscheinend gerade seinen ersten Wachstumsschub. Das bedeutet aktuell sehr wenig Schlaf, Sehnsucht nach viel Nähe und vor allem einen ausgewachsenen Bärenhunger. 


Aber wenn er uns dann wieder mit seinen großen Augen neugierig anschaut und einfach so umwerfend niedlich aussieht, ach ja *seufz*... Und überhaupt: Wer will nachts schon schlafen ;-) ?


Eulen-Babydecke: im Ganzen hier zu sehen
Spieler: Schnittmuster "Anton" von Klimperklein, kennt ihr schon aus diesem Post

Ich bin dann mal wieder stillen... :-)

Liebe Grüße und eine erholsame Nacht euch da draußen! 
Eure Hella 

Dienstag, 17. Juli 2012

Nähen mit Mini

Und ja, es geht: Nähen mit Mini! Dank Tragetuch hab' ich die Hände frei, um eine schöne Sommerhose zuzuschneiden. Und Mr. Mini Margerite hat derweil süße Träume. Der Stoff wurde lange gehütet, gestern war er "reif". Das Nähmaschinengeratter scheint unserem Lütten übrigens tatsächlich vertraut vorzukommen :-)


Hier im Blog ist es im Moment etwas ruhiger. Bei uns ist aber alles gut, keine Sorge, nur etwas entschleunigt. Alles dauert einfach ein wenig länger und richtet sich nach unserem neuen süßen "Zeitmanager", den wir schon so lieb haben.

Hier noch ein Schnappschuss vom Ritt auf dem Stillkissen in einer seiner Lieblingshosen (hier schon mal gezeigt und beschrieben):


Herzliche Grüße!
Eure Hella

P.S.: Hat noch jemand von euch eine Zeitung vom 02.07.12? Wenn ja, meldet euch gerne per Mail (siehe Blogger-Profil) bei mir. Ich bin ein wenig spät dran damit, aber vielleicht habe ich ja Glück...

Montag, 9. Juli 2012

Ein Tag in Hamburger Liebe

Vielen Dank für eure vielen lieben Wünsche zu Antons Geburt, Mr. Margerite und ich sind sehr gerührt und freuen uns sehr über jeden einzelnen eurer Kommentare! Wie versprochen gibt es Fotos für euch, wie unser Lütter die selbstgenähten Sachen probeträgt:

Heute haben wir einen Tag in Hamburger Liebe verbracht; ich im Glücksklee-Kleid und Mr. Mini-Margerite in der Mitwachshose aus Fuchs&Gans-Jersey (Stoff-Design von Hamburger Liebe). Den Praxistest in Sachen Stilltauglichkeit hat das Kleid mit Bravour bestanden. 


Satt und in Mamas Armen auf dem Stillkissen schlafen - sehr gemütlich:


Das hohe gekrempelte Bündchen der Mitwachshose sieht sehr süß aus, finde ich. Und später kann es tiefer rutschen und muss nicht mehr umgeschlagen werden (so wie auch die Beinbündchen). Ich denke, die Hose wird unserem kleinen Sonnenschein noch sehr lange passen.

Übrigens: Krakeelen und Gähnen sieht erstaunlich ähnlich aus. Auf dem folgenden Bild ist links ein ausgiebiges Nickerchen und rechts ein herzhafter Gähner zu sehen:


Heute haben wir unseren ersten kleinen Ausflug ins Hebammencafé gemacht, wo ich zufällig eine andere frischgebackene Mama aus dem Geburtsvorbereitungskurs getroffen habe. Der Ausflug war schön, aber auch anstrengend. Ich merke doch, dass die Geburt erst genau eine Woche her ist und ich einfach viel Zeit zum Kraftsammeln brauche. 

Oh, hier bekundet gerade jemand großen Hunger :-) 
Also bis bald, einen schönen Abend wünsche ich euch!
Eure Hella

Samstag, 7. Juli 2012

Mr. Mini-Margerite

Mr. Margerite und ich sind schwer verliebt... Seit Montagabend ist Mr. Mini-Margerite da und seitdem dreht sich die Welt um ihn und um uns.  


Anton Johannes
  • * 2. Juli 2012 um 22:29 Uhr
  • 57 cm groß
  • 4065 g
  • Kopfumfang 38 cm (das machte die Geburt für uns beide doch recht anstrengend, aber mit Hilfe haben wir diesen Kraftakt gemeinsam geschafft)
Von einem guten Freund mit digitaler Spiegelreflexkamera aufgenommen - danke lieber P.!
Wir genießen nun unsere Wochenbett-Flitterwochen in vollen Zügen. 
Ich genieße es besonders, mit meinem Söhnchen so liebevoll von allen Seiten umsorgt zu werden. Und natürlich auch zu sehen, wie unser Kleiner alles an- und ausprobiert, was Mama Margerite ihm Schönes genäht, gestrickt und gehäkelt hat. Daran möchte ich euch in der nächsten Zeit gerne teilhaben lassen. Und beizeiten werde ich sicher auch wieder Energie für neue Projekte haben.


Danke an euch alle für's Mitfiebern vor der Geburt und die vielen guten Wünsche - das tat mir so gut! Ich sende euch herzliche Grüße von unserem kleinen Glücksplaneten!
Eure Hella

Sonntag, 1. Juli 2012

Auf die Mitte konzentrieren

... und entspannen kann man sich wunderbar beim Häkeln konzentrischer Formen:

Rosen nach einer Anleitung von Conny's Cottage


Gerbera nach einer Anleitung aus dem Buch "Kyuuto! Japanese Crafts: Lacy Crochet", inspiriert von Elisas schönen Häkelblumen (hier z.B. solo und auf einer Tasche zu sehen). Bei meiner Blume fehlen noch die kleinen Holzperlen rund um die Mitte. Leider habe ich aktuell keine im Vorrat.


Häkelapplikation (eigentlich laut Anleitung ein Topflappen) aus o.g. Buch. Bestimmt habt ihr diese Form schon oft bei Elisa gesehen, z.B. hier als Lavendelkissen. Das ist nämlich ihr Lieblingshäkelmuster, was ich unbedingt auch mal ausprobieren musste.

Den 1. Versuch aus dem letzten Jahr habe ich wieder aufgetrennt, da er zu schlabberig war. Am besten nimmt man mind. 1/2 Nadelstärke kleiner als auf der Garnbanderole empfohlen. Ich habe jetzt "Drops Safran" mit Nadelstärke 3 und 2,5 für den inneren grünen Ring) verwendet.


Entspannen beim Häkeln ist ja schön und gut, aber Mr. Margerite fragte schon nach, was ich denn mit den Häkeleien vorhabe. Tja, mal sehen... Das wird sich schon ergeben :-)
Denn es gibt ja nicht nur Häkeleien à la Mandala im Hause Margerite, sondern inzwischen auch Stoffe, die an Mandalas erinnern:


Dieses tolle Päckchen mit 10 FatQuarter-Stücken der Serie "California Dreaming" habe ich neulich bei der Glücksmarie-Geburtstagstombola gewonnen. Alles Stoffe sind inzwischen vorgewaschen und nun umkreise ich diesen vielversprechenden Stapel sommerlicher Stoffe und überlege, was daraus einmal Schönes werden könnte: Taschen, Kissen oder eine Decke?

Auch das wird sich sicher ergeben, wie alles andere ;-) 
Denn alles hat seine Zeit.

Einen entspannten Sonntagabend und einen guten Start in die neue Woche wünscht euch 
eure Hella