Mittwoch, 16. Oktober 2013

Softe Herbst-Hülle

Schön warm eingepackt und dabei sehr praktisch und funktional. Gleich 3 Wünsche auf einmal? Na klar, die Herbst- und Regenwetterjacke für meinen Lütten sollte keine Wünsche offen lassen. Auf der Suche nach einem Material, was wind- und wasserabweisend, aber innen weich und dazu atmungsaktiv ist, war schnell klar, dass ein guter 3-lagiger Softshell her muss.



Beim Schnitt war mir besonders wichtig, dass die Jacke einen hohen Kragen mit angeschnittener Kapuze hat, die gut sitzt. Wenn Kapuzen direkt am Ausschnitt angebracht sind, zieht die kalte Luft doch schnell seitlich herein und man muss zusätzlich einen Schal oder eine Schlupfmütze anziehen. Ja, hier spricht die Glucke in mir :-) Was das Mamasein nicht alles so mit sich bringt...


Die perfekte Mischung aus Schnitt und Material ist für mich aktuell diese:

Schnitt: Softshelljacke Quinn von Farbenmix, Gr. 86/92
Material: Softshell von Extremtextil "Softshell 04" in nachtblau, 40 cm teilbarer Reißverschluss und Reflektorband von Stoff und Stil, grünes Jerseyfutter mit Pilzmotiv, rotes Schrägband mit Punkten und ein Stück Webband als Aufhänger

Änderungen:
Die Kapuze habe ich mit Jersey gefüttert (Kapuzenschnitt minus Beleg). Auf der Naht am Halsausschnitt habe ich ein Schrägband angebracht, damit die Nahtzugaben verdeckt sind und nicht kratzen können. Sieht schick aus, oder?


Für die Jacke haben wir schon viele Komplimente geerntet, das ging runter wie Öl. Und mir gefällt sie auch total gut, genau so hatte ich sie mir gewünscht. Selbernähen ist toll, ich sag's ja! Ach, manchmal darf man ruhig ein bisschen stolz sein und angeben, finde ich, das tut gut ;-)


Mr. Mini-Margerite zieht es draußen immer zu den Blumenkübeln einer netten Nachbarin. Er liebt es, die Blumen zu "gießen" und versinkt stundenlang in dieser Beschäftigung.



Oh, Tongranulat und Steine gibt es dort auch. Steinchen in Töpfe umfüllen ist auch toll!


Und ein Beet mit hübschen Sonnenblumen und anderen Pflanzen. Dass er hier nicht buddeln soll, sondern nur im Sandkasten, ist für ihn noch nicht so ganz einsichtig. Ich arbeite dran :-)


Auf diesem Bild lauscht Mr. Mini-Margerite den Kranichen, die neulich am Nachmittag über uns hinwegzogen. Ein bisschen wehmütig hab ich sie ziehen sehen, sind sie doch ein eindeutiger Bote für den Beginn der kalten Jahreszeit. Gleichzeitig aber weiß ich: Wenn sie im Frühling wiederkommen, kommt auch unser Baby.


Um mein Söhnchen bei seinen Streifzügen auch bei nasskaltem Wetter gut begleiten zu können, werde ich mir einen Kurzmantel aus Softshell nach Modell 15 aus der Ottobre 05/2012 nähen. Zugeschnitten ist er schon, nur am Kapuzenschnitt muss ich noch basteln und den Stehkragen mit der Kapuze fusionieren, da ich für mich kein Schnittmuster gefunden habe, das mir alle Wünsche erfüllt.


Zusätzlich möchte ich mir 2 Einsätze nähen, die man per Reißverschluss einsetzen kann: einen tropfenförmigen für den Babybauch und einen etwa rechteckigen für die Variante "Tragemantel" mit Baby im Tragetuch/Meitai. Vorbild für Kapuzenlösung und Einsätze ist mein neuer Kapuzenmantel aus Walk von Mamalila, der dank Sympatex-Membran im Futter wasser- und winddicht und atmungsaktiv ist. Diese Wollvariante wollte ich auch zunächst selbst nähen, aber man muss ja nicht alles selbst machen :-)

Die (für mich) perfekte Kapuze. Bildquelle: mamalila.de
Habt noch eine schöne Woche und genießt den Herbst - drinnen wie draußen!
Eure Hella

24.10.13 / Nachtrag: Hier gibt es einen Tragemantel nach dem ottobre-Schnitt aus Walk zu sehen!

Kommentare:

  1. Sehr schön! Toll mal die Extremtextil Stoffe in "Action" zu sehen!

    lg
    Katie

    AntwortenLöschen
  2. Die Jacke ist super geworden, Extremtextil ist da auch meine bevorzugte Quelle und den Stoff habe ich auch schon vernäht, sehr gute Qualität.
    Zu Deinem Mantel-"Problem": Ich habe für mich auch alles durchforstet, es gibt einfach kein Schnittmuster von einem Mantel-über-Po mit Kapuze... ich bin jetzt sehr gespannt auf Deine Lösung, wäre toll, wenn ich da ein paar Tipps bekommen könnte denn ich hatte mit Deinem Modell oben auch schon spekuliert.
    Herzlichst,
    Tessa

    AntwortenLöschen
  3. Super Jacke, ich nähe auch gerne mit den softshells von extremtextil. Den Reisverschuß hast du genial reingezaubert, das finde ich bei dem dehnbaren material immer sehr schwierig.
    LG Marion

    AntwortenLöschen
  4. Die Jacke sieht fantastisch aus! Ich bin sehr gespannt auf deine, den Schnitt hab ich mir nämlich auch mental notiert.
    Und du bekommst noch ein Baby, wie wunderbar <3 Komisch, ich war jetzt auch schon immer wieder schwanger :D Nu muss ich mal ne Runde aussetzen.

    AntwortenLöschen
  5. Wie jetzt ... Babybauch!!! Da hab ich wohl bisher was nicht mitbekommen oder in der Stilldemenz vergessen? Herzlichen Glückwunsch :) Und die Jacke ist ein Traum - ich bin jetzt echt versucht, sofort diesen Schnitt zu kaufen, soo so toll finde ich sie :)
    Ganz liebe Grüße und alles Gute für euch

    AntwortenLöschen
  6. Herzlichen Glückwunsch! Und die Jacke ist auch ganz toll geworden.

    AntwortenLöschen
  7. Sieht wirklich toll aus die Jacke! Vor allem die Reflektorstreifen sind so wichtig.

    LG
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Die Jacke gefällt mir auch sehr gut. Ich habe noch eine abgelegte Softshell-Jacke meines Mannes, die ich zu einer Kinderjacke umarbeiten möchte. Aber ich habe soviele Jacken "geerbt", dass eigentlich kein Bedarf besteht.
    Im Winter einen Babybauch zu tragen, ist ja auch eine ganz andere Herausforderung. Viel Erfolg beim Umsetzen des Mantelprojektes. Ich bin gespannt, wie der Schnitt mit Softshell wirkt. :-)

    Lieben Gruß,
    minnies

    AntwortenLöschen
  9. Genialst! Ich bin gespannt auf Dein Gegenstück dazu!
    LG, Simone

    AntwortenLöschen
  10. Genau den Schnitt habe ich aus der Ottobre auch für meinen Tragemantel genommen. Schau mal:

    http://sovielzuentdecken.blogspot.de/

    Ist mit Wollwalk.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir etwas schreibst!