Mittwoch, 12. Februar 2014

Bella Martha und Me Made Mittwoch

Etwas für mich, heute, endlich wieder. Und auf besonderen Wunsch (winkewinke Julia) mit Bildern vom Babybauch (35. Woche). Gut verpackt in meiner neuen Martha, die schon etliche Wochen darauf wartet, dass ich Zeit und Lust für Blog-Fotos habe.


Wenn ich ehrlich bin, war heute Morgen auch kein perfekter Zeitpunkt für schöne Fotos. Mein Söhnchen weint seit einigen Tagen, wenn ich mich in der Kita von ihm verabschiede. Überhaupt findet er gerade jegliche Abwesenheit von Mama furchtbar. Das geht zum Teil soweit, dass er sogar nach Mama weint, wenn Papa ihn mal ins Bett bringen möchte *schluck*.

Insofern fiel es mir heute Morgen ein bisschen schwer, für euch in die Kamera zu strahlen. Trotzdem bin ich jetzt froh, dass ich die Bilder gemacht habe :-) Schließlich soll es ja hier nicht nur Kindersachen zu sehen geben.


  • Schnitt: Martha vom Milchmonster, Version mit Stillmöglichkeit und Puffärmeln
  • Größe 38: Man kann im Schnittmuster ab Hüfte abwärts 2 Linien wählen, je nachdem ob man einen bequemen oder eng anliegenden Verlauf wünscht. Ich habe mich für den bequemen Verlauf bei Größe 38 entschieden und festgestellt, dass die bequeme 38 hier der engen 42 entspricht (sonst schneide ich meistens obenrum 38 und untenrum 40/42 zu). Passt perfekt! Die vorsorglich zusätzlich angeschnittene Nahtzugabe hätte ich mir sparen können, da ich sie nach der ersten Anprobe weggekürzt habe. Auch aus Sweat genäht ist der Schnitt nämlich nicht zu eng.
  • Änderungen: Zum Kleid verlängert, Bündchenpaspeln an (Fake-)Taschen, Saum und Ärmeln eingesetzt, Bündchen an der Taillennaht aus optischen Gründen auch hinten angenäht, Oberteil ein paar cm verlängert (wird im Schnitt beschrieben, wie's geht; darf aber bei der nächsten Martha etwas weniger Verlängerung sein), Ärmel verlängert, Kragen schräg angenäht (Spitze zeigt zur Seite), Taschen sind nicht echt (damit sie nicht auftragen)
  • Material: Petrolfarbener Baumwoll-Sweat (Glücksmarie), Rest vom Lieblingsstoff Hamburger Liebe Glücksklee-Jersey (Dawanda), orangenes Bündchen (Stoff und Stil), Rest dunkelbrauner Viskosejersey für den Stilleinsatz  


Hier blitzt etwas das Unterteil hervor, aus dem ich den Stilleinsatz genäht habe:


Und da ist wirklich ein Baby drin? Ja, seit ca. 35 Wochen. Laut der letzten Untersuchung meiner Hebamme wird mein Mädchen zwar zierlicher als ihr großer Bruder, aber das ist mir sehr recht... 


Noch schnell ein Bild von hinten!


Wer sich über das zottelige Etwas namens Frisur auf meinem Kopf wundert: Meine Haare dürfen wieder ein bisschen wachsen und warten sehnsüchtig darauf, dass sie wieder Schnitt und neue Strähnchen bekommen. Ich zähle also die Tage bis zum nächsten Friseurbesuch, ihr kennt diesen Zustand bestimmt :-)  

Jetzt erst mal viel Spaß beim heutigen Me Made Mittwoch, bitte hier entlang!

Sonne im Herzen wünscht euch 
eure Hella

P.S.: Kleiner Nachtrag: Erleichterung heute für mein blutendes Mutterherz beim Abholen aus der Kita. Mr. Mini-Margerite hat sich nach dem Abschied sehr schnell wieder beruhigt und dann viel Spaß mit den anderen Kindern gehabt. Beim Abholen wirkte er auch sehr entspannt. Es wird also wieder... Ich nehme an, dass uns nach erfolgreicher Eingewöhnung die vielen Krankheitstage Ende Januar (sch*** Bronchitis) etwas zurückgeworfen haben. 

Kommentare:

  1. Wunderschön!!! Ich werde ja bei Fotos mit Schwangeren immer etwas sentimental ... *seufz* Ein nicht sooo großer Babybauch hat zumindest den Vorteil, dass er danach auch schneller wieder klein wird.
    Alles Gute für die letzten Wochen (kaum zu glauben, dass du schon bald dein Mädchen im Arm halten kannst) & liebe Grüße,
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Wieeeeee schöööön! Ich bin verliebt in die Farben und die Paspeln. Ich liebe Paspeln. Eine Martha steht bei mir auch ganz oben auf der Liste. Ich hoffe sie sieht auch mit größerer Kugel aus, denn ich bleibe nicht so zart wie du ;-) Lg und weiterhin alles Gute! Lg Maarika

    AntwortenLöschen
  3. wunderbare farbkombi, du siehst wunderhübsch aus! mach dir keinen kopf wegen deinem sohn, das ist normal, aber trotzdem schwer zu verkraften. mein mann meinte damals: ich züchte mir schön langsam magenprobleme an (als er das weinende Kind im kindergarten zurücklassen musste)....
    und dass da bereits seit 35 Wochen ein Baby drinnen ist!!! unglaublich! wenn du 25. Woche geschrieben hättest, hätte ich es auch geglaubt! alles gute für die kommenden Wochen und der große bruder wird wahrscheinlich auch schön langsam spüren, dass er nicht mehr lange alleine ist. eine schwierige zeit, aber man muss den dingen ihren lauf lassen. bei uns wars heftig, aber nach ein paar Wochen mit hilfe von craneo, bachblüten, Homöopathie und vertrauen drauf, dass sich alle in die neue familienstruktur einfinden werden, wieder alles bestens... toi, toi, toi!
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Hella,

    juchu, endlich BIlder! Ja, ich habe immer wieder sehnsüchtig nachgeschaut... Deine Martha ist toll geworden und die detaillierten Änderungsbeschreibungen helfen mir bestimmt, sollte ich das auch noch versuchen wollen. Mein Bauch ist so groß wie Deiner, mindestens (22. SSW, aber mit Zwillingskrümelchen :) )
    MIr gefällt die Farbkombi und die Länge, einfach schön und typisch Miss Margerite!
    Lieben Gruß,
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Oje, dass mit der Anhänglichkeit kommt mir sehr bekannt vor. Wie alt der dein Kleiner? Unsere Tochter ist gerade 2 Jahre und verfällt in völlige Verzweifelung, sobald ich den Raum verlasse. Papa darf gar nix mehr machen, vor dem läuft sie sogar weg :-( Ich bin gerade auch ziemlich genervt von der Situation und freue mich immer, wenn ich von anderen Müttern ähnliche Geschichten höre :-)
    Übrigens ein schönes Oberteil - uns sehr praktisch mit dem Stilleinsatz. Das merke ich mir mal! LG, Sanne

    AntwortenLöschen
  6. Entschuldige die Rechtschreibfehler *ups*

    AntwortenLöschen
  7. Ein richtig hübsches Kleid ist das, mit den tollen Details für die Zeit mit dem Würmchen. Deine Babykugel passt wunderhübsch in das Kleid. Ganz viel Glück in den letzten Wochen vor der Geburt und anschließend viel Zeit für Euch. Lg Verena

    AntwortenLöschen
  8. Du siehst fantastisch darin aus! Ich kann dir diese Schwere der eingewöhnung nachfühlen. Wenns mal besonders zwickt bei uns, dann sag ich mir immer vor: Geht bald vorbei, alles nur ein Phase. Auf Sturm folgt Sonne, auf Schwere Leichtigkeit. (Dass das auch umgekehrt geht blend ich diesen Momenten einfach mal aus ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Was, schon 35 Woche? Meine Güte geht das schnell :). Das ist wirklich ein süsses kleines Bäuchlein.
    Das Kleid ist so schön, ein Traum. Und es steht dir so gut, ganz toll.
    Hoffentlich ist jetzt wieder gut in der Kita.

    AntwortenLöschen
  10. Ja, die Kita-Eingewöhnung...wir haben auch recht lange gebraucht. Mittlerweile will die kleine Madame aber nachmittags noch gar nicht nach Hause, da gibt es nämlich nicht so coole Spielsachen und noch keine anderen Kinder. Finde ich manchmal auch doof...diesen Mamas kann man es aber auch nicht recht machen :-)
    Bald wird es besser und Dein kleiner Mann freut sich dann richtig auf seine Kumpels!
    Die Martha sieht toll aus, und du auch! Hast du denn Veränderungen für die Babykugel vorgenommen, oder ist das durch den bequemen Sitz schon weit genug? Ich hab Schnittmuster und Stoff schon hier liegen. Will sie für den nicht kugelnden Bauch nähen, aber das ist für später ja gut zu wissen. Ich denke allerdings über die Stillfunktion nach, dann habe ich da später auch was von...

    LG Junikirsche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Junikirsche, für den Babybauch habe ich am Schnitt nichts verändert. Es sind ja nur noch wenige Wochen, da lohnte es sich nicht. Und der Sweat gibt soweit nach, dass Baby bequem Platz hat :-)
      LG Hella

      Löschen
  11. Liebe Hella, deine Martha ist wunderschön! Die Farbkombi mag ich gerne und die Verlängerung als Kleid ist super!
    Magst du mir verraten, wie du das mit den Fake-Taschen gemacht hast? Also sind das aufgenähte Taschen auf dem Sweat oder ist der Sweat in der vorgesehenen Taschenform zugeschnitten und der Jersey das Unterteil auf der ganzen Breite, nur die Taschen sind dann zugenäht? Verstehst du, was ich meine?
    Meine Martha ist aus Nicki und dünnem Jersey (schlechte Kombi) und die Tasche (Nicki) beutelt extrem nach unten, weshalb ich eine zweite Martha gerne abändern würde...
    Vielen Dank dir und ein schönes Wochenende! Julia (deren 27. Woche Kugel nicht viel kleiner ist als deine 35. Woche... ;-) )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia, die Fake-Taschen habe ich alter Stoffsparfuchs nicht durchgängig gemacht. Ich habe aus dem Glücksklee nur den Teil mit Nahtzugabe zugeschnitten, den ich für die Tascheneinsätze gebraucht habe. Beim Vernähen mit dem Sweat habe ich einen schmalen orangefarbenen Bündchenstreifen mitgefasst.
      Alles Gute für deine Krümelchen im Bauch! Hella

      Löschen

Schön, dass du mir etwas schreibst!