Samstag, 31. Mai 2014

Moppinschens Sommerbüx

Miss Mini-Margerite alias Moppinschen (das ist bei uns die weibliche Form von Moppi) findet das Geräusch von knisterndem Seidenpapier beim Schnittabzeichnen und das Rattern meiner Nähmaschine sehr unterhaltsam. So kann ich also mit ihr zusammen nähen, wenn ihr großer Bruder in der Kita ist oder wenn beide Moppis schlafen. Mit ihrem großen Bruder klappt gemeinsames Nähen nicht mehr ganz so gut, findet er es doch inzwischen zu spannend, sämtliche Knöpfe und Hebel an meinen Maschinen auszuprobieren :-)

Diese Woche habe ich einen tollen Schnitt aus der aktuellen ottobre kids ausprobieren können. Ich finde es ganz abwechslungsreich, mal keine Kinderkleidung aus Jersey, sondern aus festem Baumwollstoff zu nähen, die trotzdem luftig und bequem ist.


Spielanzug
  • Gr. 68 auf Zuwachs, Modell 10 aus ottobre kids Heft 03/2014
  • Stoff: Gütermann "French Garden 2", den darf ich für stoffe.de probenähen, die Bindebänder sind aus Tula Cotton Soft flieder (bin immer noch begeistert von der Gütermann'schen Stoffqualität, weich und fest und sehr knitterarm) 


Die gesmokten Partien werden mit Hilfe eines Gummifaden genäht, der per Hand leicht gedehnt auf die Spule vom Unterfaden gewickelt wird. Als Oberfaden nimmt man das normale Nähgarn. Man erhöht nur etwas die Stichlänge (bei mir: 3 statt 2,5) und senkt leicht die Oberfadenspannung (bei mir: 4 statt 4,6). 
Damit näht man dann mehrere Male parallel zur Kante. Ich habe die Fäden am Anfang und Ende einige cm lang stehen lassen, um sie später miteinander zu verknoten. Vernähen am Anfang und am Ende - wie in der Anleitung empfohlen - führte bei mir zu Fadenchaos. Zum Schluss habe ich die verknoteten Enden zusätzlich durch die Versäuberung der Nahtzugaben mittels Overlock gesichert.


Ein Rollsaum ist mir leider nicht gelungen, weder mit Overlock noch mit Nähmaschine. Ich habe mich dann für eine simple und sichtbare Overlockversäuberung entschieden. Und ich finde, das sieht auch nicht schlecht aus.


Falls ihr euch fragt, was die kleine Dame da an den Füßen hat: Das sind Sock-ons, die halten Babysöckchen am Platz und hindern sie am Verrutschen (oder ältere Geschwister daran, die Socken zu mopsen). Wer die noch nicht kennt, unbedingt ausprobieren! Ist übrigens bestimmt auch ein schönes Geschenk zur Geburt, wenn man auf der Suche nach einer netten Kleinigkeit ist. 

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende - hier in Hamburg scheint inzwischen auch wieder die Sonne, sodass wir den neuen Spielanzug auch anziehen können. Bis bald! Eure Hella

Kommentare:

  1. Oh, die Hose ist zauberhaft geworden und steht der kleinen Maus ausgezeichnet. Und der Stoff gefällt mir auch sehr gut.
    Super, jetzt überlege ich wegen dieses Schnittes mir doch noch die aktuelle Ottobre Kids zu kaufen - eigentlich wollte ich sie mir mal verkneifen ;)

    Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Süß! Den Stoff den Du gewählt hast find ich toll! Vielleicht sollte ich den Schnitt doch mal nähen, hab schon überlegt aber bin mir nicht sicher wie bequem und praktisch das für so kleine Babys ist. Aber schön luftig ist es bestimmt!?

    Liebe Grüße Shiva

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja richtig toll gelungen und sieht bezaubernd aus. Ich mag ja solche gesmokten Teilchen auch sehr.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Lustig, diese Sock-ons. Die lassen sich doch immer mal wieder was Neues einfallen.....
    Und das Strampelteil ist so niedlich. Mit dem Smokeffekt unten am Beinabschluss ist das zum Niederknien. Hach, hast du es gut, ein kleines Mädchen benähen zu dürfen!

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir etwas schreibst!