Samstag, 6. Dezember 2014

Stell dir vor, dass unten oben ist

"Nur ein kleiner Tipp, wenn du am Boden bist, dann stell dir vor, dass unten oben ist." Ein hilfreicher Satz für die letzten Wochen aus einem Song von Annett Louisan und ein Grund für die mal wieder lange Pause hier im Blog. Hier wechselten sich Hustenepisoden mit immer häufiger werdenden Fieberphasen ab. Jetzt ist der Husten endlich besser, aber die Rückenmuskeln so verkrampft, dass ich seit Tagen mit stechenden Rückenschmerzen herumlaufe, die beim Atmen, Husten, Bewegen, Liegen, Leben stören. Also: Es kann nur besser werden, oder? Zwischendurch geht es dann ja doch immer irgendwie weiter. Stehaufmütterchen sein. Eine neue Errungenschaft in meinem Leben.


Das mit dem unten und oben könnte ich vielleicht auch mal als Tipp an Mr. Mini-Margerite geben ;-)
Für 2 1/2jährige fühlen sich selbst Kleinigkeiten manchmal bekanntermaßen schwerwiegend dramatisch an und ebenso reagiert man als kleiner empfindsamer Mensch dann darauf auch. Ihr habt das Bild vor Augen, oder? Ok :-)
Warum werden solche Entwicklungsphasen eigentlich immer dann akut, wenn Mama gerade ein großes Bedürfnis nach einem friedlichen Familienleben und wenigstens ein bisschen Regeneration hat? Vielleicht wäre es sonst auch zu einfach. Oder so. Egal. Wenn ich mal dazu kommen sollte, ein Orakel zu befragen, auf die Antwort wäre ich sehr gespannt.

Aus unten oben machen, das ist leicht gesagt, aber die kleinen Eisbären auf Mr. Mini-Margerites neuem Lieblingspulli kriegen das schon mal gut hin. Na, das ist doch mal ne Überleitung, was? Schließlich ist das hier ein Nähblog und kein Jammertal. Meistens zumindest ;-)

Ne, jetzt mal im Ernst. Ist der nicht schön? Ich glaube, der Pulli ist schon im Oktober entstanden. Und seitdem im Dauereinsatz am Kind.


Details, Details! Zum Beispiel das schöne Nackenbändchen mit Punkten:

Übrigens: Die Größe notiere ich mit Edding Wäschemarker, das geht gut.
Alles aus Eisbärstoff hätte zu sehr nach Schlafanzug ausgesehen. Die Einsätze an den Ärmeln lockern das Ganze auf. Dieses Detail mag ich wirklich sehr.


Und die gemütliche Bauchtasche wieder unifarben:


Schnitt: Stoffmixpulli von Klimperklein, Größe 104
Änderungen: Komplett aus dehnbarem Sweatstoff ohne Teilung und Knopfleiste im Vorderteil, dafür mit durchgehendem Halsbündchen. Voila, ein schnell genähter Basispulli.

Und weil heute Nikolaustag ist, verschenke ich ein Buch, das mir neulich eine ganz liebe MitMama ans Herz gelegt hat. Wer also bis hierhin durchgehalten hat und von mir mit diesem Buch beschenkt werden möchte, hinterlässt mir einfach bis zum 13.12.2014 / 23:59 Uhr einen Kommentar unter diesem Post. Teilnehmen kann jeder, der mir mitteilt, mit wem er das Buch lesen möchte oder an wen er es weiterschenken würde.


Das Buch ist ein echter Seelentröster für Eltern und Kind, wenn die fiesen kleinen Wutzwerge mal wieder ein Attentat auf das eigentlich doch bezauberndste Geschöpf der Welt verüben und es in einen grimmigen kleinen Was-auch-immer verwandeln. Ich lasse euch mal ein paar Eindrücke da. Das Büchlein ist so einfühlsam gezeichnet und eindringlich rührend in wenigen kurzen Sätzen formuliert. Balsam.



So, ihr Lieben. Ich hoffe, euch geht's gut und ihr genießt das Adventswochenende. Wir machen's uns so schön wie möglich. Alles wird gut (am Montag wird mein Haus-und-Hof-Osteopath mich retten, bestimmt).
Eure Hella

Kommentare:

  1. Dieses Buch würde ich sehr gern mit meiner 2-jährigen Enkeltochter lesen. Es ist wunderschön gezeichnet.

    Liebe Grüße zum 2. Advent sendet dir Anke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Hella,
    schön von Dir zu lesen auch wenn das mit der Erkältung nicht gut klingt. Hier sieht es ähnlich aus, ist der eine Infekt weg, bringt der Mini etwas neues aus der KITA mit und alles liegt wieder flach.
    Dein Pullover gefällt mir sehr gut, ich habe hier ebenfalls einen Stoff liegen der komplett nur nach Schlafanzug aussehen würde, ich werde auch mal eine Unterteilung versuchen.
    Da auch hier bei unserem Zweijährigen die Wutzwerge manchmal schon recht dolle mitmischen, versuche ich gerne mein Glück und springe in den Lostopf.
    Dir und Deiner Familie noch einen hoffentlich entspannten Advent,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ich was im zusammenleben mit Kinder gelernt habe:
    Alles geht vorbei!
    ... o.k. das Nächste taucht dann auch wieder auf, aber das lassen wir nun mal unter den Tisch fallen...
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Hella, ih wünsche dir und deinen lieben einen einen schönen 2.Advent. Bin eine stille Leserin deines Blogs und habe deine Post`s schon vermisst. Mit 2 Kleinkindern ist das Leben jeden Tag turbulent. Das schöne Buch möchte ich für die kleine Tochter meiner Cousine gewinnen. Unsre Tochter Riccarda verbringt sehr viel Zeit mit Ihr
    Liebe Grüße aus dem sonnigen Saarland
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Ich wünsche Dir, dass Dich der Weihnachtszauber einfängt und ein wenig aus dem Loch befreit! Gute Besserung!
    Meine Kinder spiegeln meine Gefühlswelt manchmal klarer als mir das bewusst ist. Wenn sich alle daneben benehmen und nichts rundläuft, wenn der Große auf den Kleinen rumhackt, wenn der Mittlere zornrot ist und der Kleine die Ohren auf Durchzug stellt, dann weiß ich, dass irgendwas mit mir nicht stimmt. In diesem Sinne, der Sohn wird garantiert wieder "normaler", wenn es Dir wieder besser geht. Schon allein deshalb, weil Du dann besser auf ihn eingehen kannst.
    Alles Gute! Simone

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Hella,
    oh das kenne ich. Alles. Aber immerhin *klopfaufholz* sind wir bisher nur ein bißchen rotzkoppig, nichts wirklich arges. *nochmalklopf*
    Und die Obermotzerei ist hier aber auch gerade auf dem Höchststand und ich finde mich dafür noch recht entspannt... (Nein, nicht DIESE Socke!!!) ;-)
    Ich würde das süße Buch mit dem kleinen J lesen. Zur Kuschelzeit.
    Sei lieb gegrüßt!
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Oh je, das kenne ich. Wir haben die 2 1/2-jährigen Phase schon zweimal hinter uns gebracht. Aber auch mit 3 und 6 Jahren kann das Leben ganz schön gemein sein. Falls ich dieses süße Buch gewinnen sollte, würde ich es mit meinen zwei Räubern lesen.
    Ach ja, natürlich will ich auch diesen supersüßen Pulli nicht unkommentiert lassen. Der ist wirklich sehr schön geworden. Und ich muss dir Recht geben, diese Streifen an den Ärmeln machen echt was her. Ich glaube gerne, dass der das Zeug zum Lieblingspulli hat.
    Dir wünsche ich gute Besserung und schicke dir ein kleines Lächeln, damit es dir bald wieder besser geht.
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: noch eine kleine Anmerkung für alle die, die sich wie ich auch gleich den Schnitt besorgen wollen: bis morgen gibt's noch 12% Rabatt!

      Löschen
  8. Oh das Buch wäre toll für meinen wutzwerg von 2,5 Jahren... Er liebt Bücher und Tiere vor allem Füchse sowieso...

    Schöne Weihnachtszeit noch :-)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    Erstmal wünsch ich euch bald wieder Ruhe und einen runden Alltag.
    Der Pulli ist wirklich gelungen. Die Einsätze an den Ärmeln finde ich sehr toll. Das werde ich auch mal machen.
    Und zum Gewinnspiel: Das Buch würde ich mit meinen beiden Süßen lesen - im wechsel, wer es gerade braucht. Mein Sohn ist gerade etwas über drei und die Kleine wird in einigen Tagen zwei. Einer von beiden braucht immer Zuspruch.
    LG und einen schönen Rest-Zweiten-Advent.

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin außer Konkurrenz dabei, wir haben das Buch schon ganz lange und alle unsere Kinder mögen es furchtbar gerne. Ich warne aber, wer noch hormongesteuuert ist (stillen, Schwangerschafft oder beides noch nicht lange her), der kommt beim Vorlesen nicht ohne Kloß im Hals bis zum Ende! Wirklich schön!
    Einen schönen 2. Advent!

    Verena

    AntwortenLöschen
  11. Ich liebe Kinderbücher und dies kenne ich noch nicht, aber die Geschichte klingt toll. Ich müsste mich nur entscheiden, ob ich es selbst behalte oder an meinen zweijährigen Neffen verschenke. ;-)
    LG
    Finja

    AntwortenLöschen
  12. Oje? Wutphase mit 2,5 Jahren? Ich kenne das zum Teil jetzt schon mit 20 Monaten... Dann mache ich mich auf was gefasst und würde mich schon mal einlesen :-)
    Der Pulli ist wunderschön, und gerade die Abwechslung macht es aus! Und dir weiterhin alles Gute und gutes Wiedereinrenken/Genesen.
    LG. frau nahtlust

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Hella,
    ich wünsche dir alles Gute und dass du dich bald wieder erholst. Jetzt ist ja schon Montag und ich hoffe, du konntest gerettet werden. Gute Besserung noch.
    Der Pulli ist auch sehr niedlich. Die Schnitte von klimperklein reizen mich ja auch immer, aber da ich so viele Ottobre-Ausgaben habe, reiße ich mich zusammen ;-)

    Lieben Gruß
    minnies

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Hella,
    (jetzt ist mein ganzer Kommentar verschwunden, ich versuche es nochmal zusammen zu basteln) schön, mal wieder von Dir zu lesen und dann gleich mit so einem schönen Pulli! Das motiviert mich, mein Schnittmuster mal endlich auszudrucken... mit meinen beiden Kleinen komme ich leider kaum zum Nähen, aber es kommen auch wieder andere Zeiten.
    Die Große kann ganz schön wütend werden, da wäre das Buch genau richtig, v.a. weil sie so gerne vorgelesen bekommt und wir gerade akuten Büchermangel (kennt schon alles auswendig) haben, würde mich sehr freuen, wenn es klappt.
    Kann dir in dem Zusammenhang noch "der Dachs hat heute schlechte Laune" empfehlen, da ist mehr Text, aber auch sehr schön gemacht.
    Dir wünsche ich gute Besserung und eine entspannte Adventszeit!
    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  15. Dieses tolle Buch würde ich mit meinem kleinen Sohn lesen, wenn er alt genug dafür ist.

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Hella,
    das wäre das ideale Vorlesebuch für meine beiden Enkelkinder (2 3/4 Jahre und 13 Monate alt).
    Beide haben ihren eigenen Kopf, und der wird auch mal durchgesetzt. Darum kann ich es gut nachvollziehen, was du momentan mitmachst.
    Aber das geht alles vorbei.
    Liebe Grüsse
    Edith

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Hella,
    aus unten oben machen? Gute, sehr gute Idee! Magen-Darm ist nämlich auch ne ganz fieße Socke!!! Der Gang ins Bad gleicht einem Marathon, zum Glück lässt sich mein Minimann ab und an auch im Bett bespaßen...da wäre doch ein schönes Buch genau das Richtige für uns ;)

    Ich wünsche Dir, Euch und allen anderen eine schnelle gute Besserung!
    Viele Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  18. Mensch Hella,

    ich bin gerade total von den Socken, geradezu aus dem Häuschen. Wie lange ich schon nicht mehr in der Blogwelt unterwegs war, ist mir deutlich geworden, als ich Deine Miss Mini-Margerite gerade zu Gesicht bekommen habe. OMG, wie ist die Zeit vergangen...
    Bei mir stand in den ganzen letzten Monaten so viel an, so viel grundsätzliche Veränderungen, dass ich wirklich zu nichts mehr gekommen bin, schon gar nicht zum Bloggen und Lesen, leider.

    Ich wünsche Dir, dass Du schnellstens wieder aus dem Tal raus kommst, es wird wieder besser... ganz bestimmt!

    Liebste Grüße,
    Nicole - die von grievedesign® ;)

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Hella,

    ich hoffe bei euch sind bald alle wieder fit und ihr könnt entspannte Feiertage genießen! Dein Eisbären-Shirt ist super süß geworden, das gefällt mir richtig gut!
    Das Buch sieht ganz bezaubernd aus, vielen Dank für die tolle Verlosung! Ich hoffe, dass ich bald jemanden haben werde, mit dem ich das Buch lesen kann ;) Es ist aber auch bestimmt ein ganz tolles Geschenk - in unserem Umfeld werden irgendwie im Moment viele Babys geboren :)

    Liebe Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Hella,

    jetzt hab ich schon 2 x geschrieben und irgendwie ist es immer weg... der PC und ich... wir werden keine Freunde :(
    Anders als die Nähmaschine und ich :) wir sind seit letztem Winter dicke Freunde. Ich habe eine Nähmaschine von meiner Oma genäht und so ein bisschen dran probiert. Letzten Winter durfte ich endlich meinen Mutterpass in der Hand halten und bin auf der Suche nach einer Nähanleitung auf deine Seite gestoßen. Und heute hab ich mal wieder gestöbert und die tolle Verlosung entdeckt. Ich bin Erzieherin und war mir sicher mich mit Wutzwergen bestes auszukennen. Tja, die Wutzwerge des eigenen Kindes sind da irgendwie anders ;) Ich würde das Buch gerne mit unserer kleinen Tochter lesen. Und auch mit Ihrem Papa gemeinsam... mit einem Lächeln schafft man den (Wut-)Zwergenaufstand doch leichter .

    Dir und deiner Familie wünsche ich gute Besserung und eine schöne Vorweihnachtszeit.

    Kristina mit Klein-Marleen

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir etwas schreibst!