Freitag, 24. Januar 2014

Warme Beinchen

Mr. Mini-Margerite kutschiert noch sehr gerne in seinem Kinderwagen. Daher werden wir sein Schwesterchen demnächst bei gemeinsamen Ausflügen wahrscheinlich viel im Tragetuch oder in einer Tragehilfe transportieren. Erfahrungsgemäß rutschen Hosenbeine in einer Trage gerne hoch, egal wie viel cm Mitwachsbündchen Mama da angenäht hat :-)

Damit die junge Dame keine kalten Beinchen bekommt, habe ich ihr ein Paar schicke Babylegs gestrickt - aus Resten weicher Merinowolle in petrol, apfelgrün und dunkelbraun.


Ratzfatz fertig sind diese Babylegs, das war ein prima Zwischendurchprojekt. Und damit ich nicht gefühlte 10576 Fäden vernähen muss, habe ich den gerade nicht benötigten Faden bei den Streifen einfach mit hochgestrickt und auf der Rückseite mit dem aktuellen Arbeitsfaden verkreuzt (einmal drumherum gewickelt und leicht angezogen). Im Bild rechts erkennt man, wie das innen aussieht:


Kurz und bündig:
  • Material: Wollreste von Drops Merino Extra Fine in petrol, grün und dunkelbraun, Nadelspiel Stärke 4 und 2,5
  • Anleitung: Gibt's kostenlos bei Création Fada (danke dafür!), Tragebilder an ihrem Töchterchen seht ihr hier.
  • Änderungen: Anstelle von 20 Maschen habe ich 28 angeschlagen. Neue Maschen habe ich immer erst in der zweiten Reihe der neuen Farbe zugenommen (Methode: "stricke vorne und hinten")

Jetzt warten die Stulpen geduldig im Karton auf den Frühlingsanfang und auf unser kleines Mädchen. Noch 8 Wochen bis zum errechneten Termin, die Zeit rennt...

Ich wünsche euch ein schönes Winterwunderwochenende!
Eure Hella

Samstag, 18. Januar 2014

Eins

Für meine 3 Neffen nähe ich nun schon seit einigen Jahren die Geburtstagsshirts. Dieses Mal für den jüngsten, der heute 1 Jahr alt wird. Leider bin ich letztes Jahr nicht dazu gekommen, alle Shirts auch gebührend hier im Blog zu ehren, aber es gibt sie und sie werden gerne getragen *freu*.


Für den Newcomer-Toddler gibt es auf Wunsch seiner Frau Mama ein Longsleeve aus dem schönen Autostoff. Da ich daraus bereits schon ein Shirt und eine Hose genäht habe, musste ich mir etwas einfallen lassen, um den verbleibenden Stoff gut zu nutzen.


Für's Vorderteil reichte er und die Ärmel sind auf Wunsch rot-weiß-geringelt. Blieb die Frage nach einer hübschen Rückseite. Einfach nur dunkelblau? Ne, das wäre mir dann doch zu langweilig. Mr. Margerite hatte den grandiosen Einfall, aus dem Reststoff einfach eine Straße auszuschneiden und aufzunähen. Ich gebe zu, wenn ich nicht weiterweiß, dann frage ich gerne ihn. Und diese Idee finde ich super!


Mit Hilfe von Vliesofix zum Aufbügeln ging das auch ganz leicht. Und da der kleine Mann inzwischen schon prima läuft, macht so eine schicke Rückansicht auch richtig was her! Die 1 auf dem Vorderteil habe ich übrigens auch mit Hilfe von Vliesofix appliziert.

Kurz und bündig:
  • Schnitt: Langarmshirt aus der Ottobre Kids 06/2013, Modell 34 in Gr. 92 (fällt sehr schmal aus, kann daher gut als Gr. 86 getragen werden)  
  • Änderungen: Ärmel ein bisschen gekürzt, um Bündchen anzunähen. Halsbündchen anstelle von Einfassband. Saumbündchen angebracht. Ich stehe total auf Bündchen, merkt man gar nicht, stimmt's ;-)
  • Stoffe: Ringeljersey und Autojersey "Töff töff" von Glücksmarie, roter und dunkelblauer Bündchenstoff sowie Rückseitenstoff von Stoff und Stil (ein Universaltalent, der "Rib/Stretch-Jersey und Bündchenstoff").  

Ich wünsche dem kleinen Mann und seiner Familie einen tollen 1. Geburtstag und freue mich schon sehr auf Tragefotos! Euch allen ein schönes Wochenende - hier in Hamburg lässt sich doch gerade tatsächlich die Sonne blicken!

Eure Hella

Mittwoch, 15. Januar 2014

Eingewöhnungsjäckchen

In der Kita-Eingewöhnungszeit im Dezember habe ich die einsamen Stunden und die "Rufbereitschaft" im Teamraum der Kita produktiv genutzt, um ganz viel Liebe ins neue Jäckchen für Mr. Mini-Margerite einzustricken. Die vielgeliebte braune Vorgängerversion passt zwar noch (obwohl 74/80), wird aber langsam nun doch zu knapp.

Nachdem mein Lütter und ich uns ca. eine Woche gemeinsam den Kita-Alltag anschauen durften, wurde es in der 2. Woche "ernst" und Mama wurde immer öfter und länger Tee trinken geschickt. Inzwischen fühlt sich mein Söhnchen in seiner Gruppe sehr wohl, er geht sichtlich gerne hin und ich kann darauf vertrauen, dass er sich dort in liebevollen Händen befindet.


Das Jäckchen ist aus meinem aktuellen Lieblingsgarn Drops Cotton Merino in jeansblau gestrickt und sollte ursprünglich ein Schlüttli wie dieses hier werden, was ich für seine kleine Schwester angefertigt habe. Für ein Kind in seinem Alter (18 Monate) fand ich aber die vorne geknöpfte Version praktischer, da man das Jäckchen dann auch mal offen tragen kann.  


Kurz und bündig:
  • StrickmusterBaby Drops  19-2, ohne eingestricktes Muster
  • Material: Drops Cotton Merino in jeansblau und 15 mm Drops-Holzknöpfe (am Kragen fehlen noch 2, hatte leider nicht mehr genug)
  • Größe 98/104: Auf Zuwachs gestrickt, sodass sie auch im Sommer an kühlen Tagen und hoffentlich sogar noch im nächsten Winter passt. Aktuell trägt er Gr. 92, aber großzügig geschnittene Kleidung sieht ja immer besonders süß aus an den kleinen Wesen :-)
  • Änderungen: Ärmelbündchen etwas länger zum Umschlagen gestrickt für maximales Mitwachspotential 

Ich mag momentan besonders gerne Kindersachen stricken. Die Projekte sind überschaubar, beim Stricken kann man es sich herrlich gemütlich machen, man hat immer etwas warmes Weiches in den Händen und ganz viel Liebe im Sinn. So ist auch schon das nächste Projekt auf den Nadeln, ein waldgrüner Pullunder nach bewährtem Strickmuster wie hier in rot und hier in petrol.

Alles Gute für euch! Eure Hella

Montag, 13. Januar 2014

Von Potschen, Pullis und Papierfans

Potschen an kleinen Kinderfüßen finde ich einfach entzückend. Ja, Potschen heißen die bei uns. Oder wie heißt das bei euch? Auf jeden Fall hat der kleine Mann Ende letzten Jahres sein 3. Paar bekommen, dieses Mal in pistaziengrün und zartbitterbraun und mit Mähs, äh Schafen, drauf.


Schnitt: "Bepuscht" von Farbenmix
Leder: Ecopell Bio-Leder vom Distelfink
Größe 23: entspricht auch seiner jetzigen Schuhgröße 22/23, ein bisschen Reserve zum Reinwachsen ist aber noch vorhanden. Dieses Mal mit Krabbelkappe vorne, da ein Schuh nach 1x Tragen (!) einen Riss vorne hatte (völlig unerklärlich woher der kam) und ich ihn so zum Glück reparieren konnte.

Das kleine Nachbarmädchen, mit der Mr. Mini-Margerite gerne spielt, hat von mir zum 1. Geburtstag einen Gutschein für Potschen nach Wunsch bekommen. Mr. Mini-Margerites 2. Paar Potschen (Gr. 22) habe ich hier bisher nicht gezeigt (das 1. Paar seht ihr hier). Sie sind braun mit einem türkisfarbenen Stern und die Mama des kleinen Mädchens wünschte sich Potschen in der umgekehrten Farbgebung. So sehen sie aus (Gr. 20):


Auf diesem Bild sieht man rechts oben im Hintergrund noch Mr. Mini Margerites Sternenpotschen hervorlugen. Naja, man kann sie zumindest erahnen... :-P


Sterne mag ich sehr gerne für Kindersachen. So landeten auch auf dem neuen Pulli nach Klimperkleins Stoffmixpulli einige gezackte Schmuckstücke:


Schnitt: Stoffmixpulli für Jungs von Klimperklein, Version mit Halsbündchen und Taschen
Gr. 92: passt gut am ca. 89 cm großen Kind
Stoff: kuscheligster hellgrauer Winter-Sweat und Baumwollstoff mit Sternen von Riley Blake "All Star 2 / Blue Bullseye" von der Glücksmarie), petroliger Bündchenstoff von Stoff und Stil, dunkelbraune selbstgemachte Paspel und stoffbezogene dunkelbraune Knöpfe
Änderungen: Pulli an den Seiten ca. 1 cm breiter zugeschnitten, da mein Sweatstoff sich so gut wie gar nicht dehnt


Die Taschen habe ich mit einem Stretch-Dreifachstich abgesteppt.


Nach längerer Zeit entsteht hier auch übrigens wieder etwas für mich - oh Wunder! Und zwar ein Kleid nach dem Schnitt "Martha" vom Milchmonster aus petrolfarbenem Sweat. Es ist fast fertig... 

Hier ein Schnappschuss bei schlechter Beleuchtung: Beim Zusammenkleben des Schnittmusters hatte ich einen kleinen Helfer, der sich sehr an den abgeschnittenen Papierstreifen erfreute. Und daran, dass man die so wunderbar zerrupfen kann :-)


Ich wünsche euch eine wunderbare Woche!
Eure Hella

Donnerstag, 2. Januar 2014

Schau mir in die Augen...

Ein frohes neues Jahr wünsche ich euch! Ich hoffe, ihr seid alle gut gestartet und voller guter Hoffnung für alles Kommende.

Inzwischen lasse ich hier seltener von mir hören, obwohl doch so viele schöne Sachen entstanden sind. Es sind aber momentan weniger Dinge für mich, da ich mit Babybauch wenig Ambitionen habe, Kleidung für mich zu nähen. So langsam lohnt es sich auch nicht mehr, Schwangerschaftstaugliches für mich herzustellen - inzwischen bin ich schon in der 29. Woche angekommen und wir erwarten Mitte/Ende März unser Töchterchen. Dafür entstehen umso mehr Dinge für Mr. Mini-Margerite, aktuell vorzugsweise gestrickt.

Wie zum Beispiel mein lang gehegter Traum vom Eulenpullover nach der Anleitung Owlet von Kate Davies, seit ich ihn im Blog von Création Fada entdeckt habe.


Das Pistaziengrün ist in Wirklichkeit etwas satter, leider konnte ich es nicht besser ablichten. Der Pulli passt meinem Lütten sehr gut, er dürfte keinesfalls kleiner sein. Er trägt aktuell Größe 86/92 und da der Pulli sehr klein ausfällt (wie bei vielen Projekten in Ravelry zu lesen war), habe ich die Kindergröße 1 für 3-4jährige gewählt.    

Material: 4 x 50 g Drops Nepal pistazie via Lanade, 24 kupferfarbene Halbkugelknöpfe mit 11 mm Durchmesser vom Dawanda-Shop knopf-los 
Nadelstärke: 6,5 und 6 (Bündchen und Halsausschnitt) 
Änderungen: Ärmelbündchen etwas verlängert, damit man sie umklappen kann; ein wenig länger in der Gesamtlänge gestrickt


Der Pulli war schnell gestrickt, nur beim Thema verkürzte Reihen musste ich ein wenig üben :-) Die verkürzten Reihen werden am Rückenteil beim Halsausschnitt eingesetzt, damit dieser etwas höher geschnitten ist als beim Vorderteil. Bei Youtube habe ich ein sehr hilfreiches Video dazu gefunden. Auf Englisch, aber dafür sehr viel besser erklärt als manche deutsche Videos.

Die 24 Knöpfe anzunähen dauerte gefühlt länger als den Pulli zu stricken. Die Arbeit hat sich aber gelohnt, finde ich :-)

Diesen Pulli gibt es übrigens auch als Strickmuster für Erwachsene. Ich würde mir die Eulen gerne als Jacke stricken, da ich die Version als Pullover für mich zu warm finde. Hierfür habe ich schon einige schöne Beispiele bei Ravelry gesehen. Als Garn schwebt mir Drops Big Merino vor. Na mal sehen, was aus diesen Plänen wird :-)

Ich wünsche euch einen guten Start ins neue Jahr!
Eure Hella