Donnerstag, 14. Mai 2015

Wendeschürzenkleidchen

Laufen = Zeit für Kleidchen. Logisch, oder :-) ? Bequem und praktisch müssen sie jedoch sein. Mädchenmode, die nur hübsch aussieht, kommt mir nicht ins Haus. Miss Mini-Margerite sollte darin gut spielen und herumtollen können. So der Plan, öhäm. Mal schauen, was daraus wird... Vielleicht hat die junge Dame da später mal ganz andere Vorstellungen ;-)


Dieses Kleidchen trifft auf jeden Fall ins Schwarze. Inspiriert dazu hat mich dieser Post von Liivi und Liivi über ein Schürzenkleid-ebook. Erinnerte er mich doch daran, dass ich eine Ottobre Ausgabe mit einem sehr ähnlichen Schnitt (01/2012 Modell 4, leider nur bis Gr. 92) besitze. Falls ich das Kleid auch einmal in größeren Größen oder in Tunikalänge nähen möchte, werde ich auf das ebook "Schwedenloop" von Leni Pepunkt zurückgreifen.


Die Pluspunkte:
  • Dieses Kleidchen ist so unglaublich schnell genäht, da es nur aus einem Schnitt-Teil besteht. 2x zuschneiden, rechts auf rechts zusammennähen, wenden, bügeln, einmal drumherum steppen, Knopflöcher rein und Knöpfe dran. Am längsten brauchte ich tatsächlich für die Auswahl der Stoffe.
  • Im Frühjahr mit Langarmshirt und Leggins (lang oder 3/4) drunter, im Sommer nur mit Body und/oder Windelhöschen.
  • Wenn eine Seite schmutzig geworden ist, einfach trocknen lassen und dann wenden. Besonders praktisch für unterwegs ;-)
  • Das Kleidchen steht so schön ums Kind herum, das sieht sehr niedlich aus.

Unsere Kleine liebt Treppen. Neuerdings auch gerne zum Pause machen, das schont Mamas Nerven.


Und von dort aus hat man einen guten Überblick über die Sachlage: Welche Bobby Cars sind denn noch frei? Wo ist der Ball hin? Womit habe ich heute eigentlich noch nicht gespielt?


Kleine "Haus-Frau", hihi!


Dieses Kleidchen sorgte bereits umfassend für allgemeine Verzückung. Wir wurden schon so oft darauf angesprochen *staun*. Es ist aber auch wirklich klasse. Ich bin völlig hin und weg.


Ich glaube, die Länge ist prima für kleine Mädchen. Sogar krabbeln kann Miss Mini-Margerite damit problemlos. Wäre auch unpraktisch, wenn sie dabei immer mit den Knien im Saum hängen bleiben würde. Vermutlich würde es ihr der Papa dann auch nicht mehr anziehen (ja, den gefürchteten Papatest gibt es hier immer noch, winke winke zu Minnies). Ob sie damit auch auf Bäume oder Klettergerüste steigen könnte, kann ich euch - zum Glück :-) - noch nicht sagen. Mit diesem Härtetest darf sie gerne noch einen Moment warten...


Kurz und gut
  • Schnitt: Ottobre 01/2012, Modell 4 auf Zuwachs in Gr. 92 (aktuell passt 86 gut). Bitte Obacht: Der Stoffbedarf ist höher als in der Anleitung angeben. Ich benötigte etwa 65 cm Stoff und nicht 45 cm.
  • Stoffe, vor etlichen Jahren bei Frau Tulpe (Äpfelchen) und Glücksmarie (Mini Muffins) erworben
  • Knöpfe aus Holz und Perlmutt
  • Tipp: Knopfloch in die jeweils obere Lasche einarbeiten und die Knöpfe jeweils als Doppelknopf, also beidseitig auf der unteren Lasche, annähen.
Eine 2. Version habe ich gestern Abend fertig genäht. Die eine Seite aus taubenblauem Punktestoff mit kleinen Rosen und die andere mit lila Punkten/Sternen.

Habt einen entspannten Vatertag!
Eure Hella

Kommentare:

  1. Hallo Hella
    Sehr schönes Kleidchen für die Miss-Mini -Margarete!Tolle Fotos von dem Töchterchen!
    L.G. von Wilmaq

    AntwortenLöschen
  2. Haha, der Papa-Test. Ich habe ja jetzt gut gelernt, alles Wichtige zu beachten. Besonders wichtig ist die Markierung für hinten. Aber sollten wir ein Mädchen bekommen, würden sich wohl ganz neue Herausforderungen ergeben.
    Das Kleid ist wirklich schick. Da könnte ich dann doch über Kleider nachdenken. Aber wer weiß, ob das je ein Thema wird. :)

    Liebe Grüße nach Hamburg
    minnies

    AntwortenLöschen
  3. Das Kleidchen habe ich schon zweimal zum 1. Geburtstag verschenkt, und es kam immer ganz toll an. Ich muss mich an fremden Mädels austoben, bei mir gibts ja einen Jungs- Doppelpack :0)

    liebe Grüße,

    E

    AntwortenLöschen
  4. Auch sehr süss...du ahnst es ja ...irgendwann wird die "kleider müssen sich drehen,bodenlang und Rüschen haben"-Phase kommen...lg luise

    AntwortenLöschen
  5. Echt hübsch geworden, ich habe den Schnitt irgendwie immer als unpraktisch abgetan, weil aus Webware. :-)
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie schön! Ich freue mich drauf, wenn mein Mädchen ein bisschen größer ist und ich ebenfalls solche wunderschönen Kleider für sie nähen kann.
    Deine Kleine ist aber auch einfach süß!
    Liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Hella,

    süß Dein Kleid. Kennst Du den Schnitt vom Stollentroll?

    https://m.facebook.com/media/set/?set=a.623652644338723.1073741827.205218342848824&type=3

    Die richtige Größe zu finden sollte ja möglich sein, wenn Du schon nen Vergleichsschnitt hast.


    Liebe Grüße,
    Mona

    AntwortenLöschen
  8. Absolut Zucker die Kleene in ihrem neuen Kleidchen! Mein Lieblingssatz in Deinem Post: "... Trocknen lassen & wenden."
    *lach* - das nähargument schlechthin!
    Lieben Gruß, Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Huch... die Süße ist ja auch schon wieder so groß! Wo ist nur die Zeit geblieben? Daran merke ich, dass ich schon ewig nicht mehr hier war :(
    Ein süßes Kleid an einer noch süßeren Trägerin :)
    Liebe Grüße von
    aennie

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir etwas schreibst!