Freitag, 27. März 2015

Tarnbluse für frischgebackene Toddler Mädchen

Da ist mein Mädchen gerade ein Jahr alt geworden und streift doch glatt sogleich das Babydasein ab. Willkommen im Toddlermodus :-)

Miss Mini Margerite würde behaupten, ihre Mama beginnt plötzlich, anstrengend zu werden. Dabei ist es doch ganz einfach, auch weiterhin ein dauerstrahlendes kleines Wesen um sich zu haben. Einfach das Kind im Spielwaren - oder Buchladen mal völlig ungestört von a nach b krabbeln lassen und charmant lächeln, während es die Regale neu sortiert und sich deren Inhalt mit allen Sinnen genauer anguckt. Aber nein, die frisch gewonnenen Fähigkeiten dürfen nicht unbegrenzt eingesetzt werden. Vielmehr will Mama immer dann gehen, wenn es gerade am spannendsten wird. Verstehe einer diese komischen Erwachsenen. 

Ich ahne, was mich in den nächsten Monaten so ungefähr erwartet. Aber das kleine Mädchen und ich, wir beiden werden das schon wuppen. Mr. Mini-Margerite und ich haben uns schließlich auch gut arrangiert :-) Und ist ja auch wichtig, selbständig werden und eine eigene Meinung haben und so. 


Um über den ein oder anderen ersten kleinen Wutanfall auf Seiten des frischgebackenen Toddlermädchens charmant hinwegzutäuschen, hat sie zum 1. Geburtstag eine Tarnbluse - besser bekannt als Compagnie M. Mara Blouse - aus einem wohlgehüteten Rest Liberty London Blümchenbatist bekommen. 


Die Details dieser Bluse sind eine wahre Augenweide. Knopfleiste mit kleinen Stoff-Schlaufen und bezogenen Knöpfen, Paspelierung rund um den Einsatz, Biesen, dezenten weil nur angedeuteten Puffärmeln und Gummizug in den Ärmelsäumen.


Diese Details sind etwas zeitaufwändig zu fertigen, aber nicht schwierig. Ich denke, man sollte nur sehr exakt arbeiten und nach den einzelnen Schritten gut bügeln, damit das Ergebnis schick aussieht. Ich gestehe, diese Bluse löste während des Nähens einen wahren Sog aus. Ich wollte sie unbedingt zum Geburtstag fertig haben und habe an einigen Abenden fleißig daran gewerkelt. Die Herstellung hat mir sehr viel Freude gemacht. 


Was noch aussteht, ist ein Tragebild... Im Moment ist es leider noch zu frisch für das zarte Blüschen. Und mit Pullunder drüber würde man die hübschen Details verdecken, welch Sünde!


Die Bluse ist in der Größe 18 Monate zugeschnitten, da mein Töchterchen mit ihren 12 Monaten bereits 80 cm Baby-Gardemaß besitzt. Die Bluse hat so das für mich ungemein beruhigende Mitwachspotenzial. Nichts schlimmer als Kleidung am Kinde, die perfekt passt, finde ich. 

Jetzt fehlt nur noch das passende Kombi-Kleidungsstück. Ich habe bei Stoff und Stil einen schönen roten Babycord bestellt. Vielleicht wird daraus eine schlichte Babyhose nach Klimperklein, ebenfalls mit Gummizug im Saum? Mal sehen. Ich werde berichten. 

Ich wünsche euch ein schönes Frühlingswochenende, den Regen müsst ihr euch einfach wegdenken, ja?
Eure Hella

P.S.: Ich glaube, ich bin Schuld an diesem kühlen Schmuddelwetter. Ich habe seit Januar einen wunderschönen grünen Hosenrock aus feinstem Wollgarn auf dem Bügel hängen, der dazu auch noch perfekt passt und ihn bisher nicht einmal getragen, weil ich noch kein Tragefoto davon machen konnte. Einfach mal anziehen könnte da vielleicht helfen. Dann bin ich quasi gezwungen, schnell Tragebilder davon anzufertigen :-) Der Frühling möchte schließlich nur nett sein und wartet extra, damit der schöne Rock auch noch zu seinem Recht kommt. Ich sag's ja. Mea culpa. 

Quelle: Schnittmuster.net
P.P.S.: Wenn ich schon keine Tragefotos für euch habe, dann wenigstens Eindrücke vom ersten Geburtstag.

Auspusten. Man beachte die Windrichtung ;-)
Es gab u.a. das obligatorische Bobbycar geschenkt, ein grün-gelbes. Auch für den 3 Tage älteren Nachbarsjungen, ein schwarzes mit Breitreifen. Und unser Fräulein ließ es sich natürlich nicht nehmen, das gute Stück Probe zu fahren ;-) Eigenes Spielzeug benutzen, wo kämen wir denn da hin? Als Toddler, ts.