Donnerstag, 14. Mai 2015

Wendeschürzenkleidchen

Laufen = Zeit für Kleidchen. Logisch, oder :-) ? Bequem und praktisch müssen sie jedoch sein. Mädchenmode, die nur hübsch aussieht, kommt mir nicht ins Haus. Miss Mini-Margerite sollte darin gut spielen und herumtollen können. So der Plan, öhäm. Mal schauen, was daraus wird... Vielleicht hat die junge Dame da später mal ganz andere Vorstellungen ;-)


Dieses Kleidchen trifft auf jeden Fall ins Schwarze. Inspiriert dazu hat mich dieser Post von Liivi und Liivi über ein Schürzenkleid-ebook. Erinnerte er mich doch daran, dass ich eine Ottobre Ausgabe mit einem sehr ähnlichen Schnitt (01/2012 Modell 4, leider nur bis Gr. 92) besitze. Falls ich das Kleid auch einmal in größeren Größen oder in Tunikalänge nähen möchte, werde ich auf das ebook "Schwedenloop" von Leni Pepunkt zurückgreifen.


Die Pluspunkte:
  • Dieses Kleidchen ist so unglaublich schnell genäht, da es nur aus einem Schnitt-Teil besteht. 2x zuschneiden, rechts auf rechts zusammennähen, wenden, bügeln, einmal drumherum steppen, Knopflöcher rein und Knöpfe dran. Am längsten brauchte ich tatsächlich für die Auswahl der Stoffe.
  • Im Frühjahr mit Langarmshirt und Leggins (lang oder 3/4) drunter, im Sommer nur mit Body und/oder Windelhöschen.
  • Wenn eine Seite schmutzig geworden ist, einfach trocknen lassen und dann wenden. Besonders praktisch für unterwegs ;-)
  • Das Kleidchen steht so schön ums Kind herum, das sieht sehr niedlich aus.

Unsere Kleine liebt Treppen. Neuerdings auch gerne zum Pause machen, das schont Mamas Nerven.


Und von dort aus hat man einen guten Überblick über die Sachlage: Welche Bobby Cars sind denn noch frei? Wo ist der Ball hin? Womit habe ich heute eigentlich noch nicht gespielt?


Kleine "Haus-Frau", hihi!


Dieses Kleidchen sorgte bereits umfassend für allgemeine Verzückung. Wir wurden schon so oft darauf angesprochen *staun*. Es ist aber auch wirklich klasse. Ich bin völlig hin und weg.


Ich glaube, die Länge ist prima für kleine Mädchen. Sogar krabbeln kann Miss Mini-Margerite damit problemlos. Wäre auch unpraktisch, wenn sie dabei immer mit den Knien im Saum hängen bleiben würde. Vermutlich würde es ihr der Papa dann auch nicht mehr anziehen (ja, den gefürchteten Papatest gibt es hier immer noch, winke winke zu Minnies). Ob sie damit auch auf Bäume oder Klettergerüste steigen könnte, kann ich euch - zum Glück :-) - noch nicht sagen. Mit diesem Härtetest darf sie gerne noch einen Moment warten...


Kurz und gut
  • Schnitt: Ottobre 01/2012, Modell 4 auf Zuwachs in Gr. 92 (aktuell passt 86 gut). Bitte Obacht: Der Stoffbedarf ist höher als in der Anleitung angeben. Ich benötigte etwa 65 cm Stoff und nicht 45 cm.
  • Stoffe, vor etlichen Jahren bei Frau Tulpe (Äpfelchen) und Glücksmarie (Mini Muffins) erworben
  • Knöpfe aus Holz und Perlmutt
  • Tipp: Knopfloch in die jeweils obere Lasche einarbeiten und die Knöpfe jeweils als Doppelknopf, also beidseitig auf der unteren Lasche, annähen.
Eine 2. Version habe ich gestern Abend fertig genäht. Die eine Seite aus taubenblauem Punktestoff mit kleinen Rosen und die andere mit lila Punkten/Sternen.

Habt einen entspannten Vatertag!
Eure Hella

Samstag, 9. Mai 2015

Schritt für Schritt

.. zum laufenden Glück. Und das kam so:

Die Vorbereitung / Anfang April: Eine bis an die Zähne (4 oben, 4 unten) motivierte Miss Mini-Margerite. Bei jeder sich bietenden Gelegenheit bedeutet sie mir: Mama, komm übe mit mir. Sie verlangt nach meinen Händen, um sogleich mit mir im Schlepptau durch die Gegend zu spazieren. Von Loslassen und freien Laufversuchen noch keine Spur. Warum auch. Ist ja so viel praktischer, da hat man Mama immer gleich dabei, wenn man sie braucht. Wohin der Weg führt, das bestimmt die junge Lady natürlich selbst ;-) Gerne auch schon mal treppauf und treppab.

Die ersten Ballerinapuschen nach Klimperkleins ebook, Gr.20/21
Der Teaser / Sa 18. April 2015: Sehr nachdrückliches Einfordern von Laufen an der Hand. Nach etlichen Runden auf einem Spielplatz des IBA-Geländes beschließt Miss Mini-Margerite plötzlich: Ich mach jetzt mal 3-4 Schritte alleine. Mama und Papa gucken gerade beide zu, na die werden staunen. Haben sie dann auch, alle beide ;-) Und sich wie Bolle gefreut.

Das 2. Paar, auf Zuwachs in Gr. 22/23.
Die Schuhe für draußen passen aber noch in 20/21.
Die Fortsetzung / So 19. April 2015: Im Wildpark vor'm Luchs-Gehege. Genug Zuschauer da? Ja? Na dann. Vielleicht hat sie sich so etwas in der Art gedacht. Und mal schnell 6 freie Schritte gemacht.


Die Pause: In der Woche lieber wieder an Mamas Hand. Ist nach wie vor praktischer, siehe oben. Hat sie das neue Feature wieder deinstalliert? Oder wollte sie nur, dass ihr Papa nichts verpasst? Fragt man sich.

Kritischer Test: Ist das 1. Paar wirklich schon eng geworden? 
Der Durchbruch / So 26. April 2015: Mama, Papa, Bruder, alle da? Mama hat zufällig ein filmfähiges Gerät in Griffweite? Fein, dann kann's ja losgehen! Miss Mini-Margerite traut sich und läuft einige Meter durch den Raum. Und ist so stolz, sie betrachtet strahlend ihre Füße bei jedem Schritt. Was die alles können, ist schon 'ne tolle Sache.


Faszination Laufen. Jetzt geht's rund :-)

Etwas unscharf, ich weiß. Macht ihr mal ein Schuhbild bei hüpfendem Kind ;-)
Und ich kann ihr endlich Kleidchen nähen... Dazu dann demnächst mehr.


Einen entspannten Muttertag wünsche ich euch morgen!
Eure Hella